Herzlich Willkommen hier bei uns im Together for eternity, .
Wir sind ein frei erfundenes Forum das auf keinem Film/Serie oder Buch basiert.

Schaue dich in ruhe um, und bei Fragen steht dir das Team immer gerne zur Verfügung.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Forum hier ist geschlossen. Wir sind umgezogen. http://seduction.forumotion.com/

Teilen | 
 

 Gehe nie Nachts alleine in den Wald

Nach unten 
AutorNachricht
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Mo 8 Apr - 3:22

hr]
Wer spielt alles mit?



Dero Flamming & Anastasia Steele


Dürfen sich andere dazu gesellen?



Wegen mir schon, aber am besten vorher nochmal fragen Wink


In welcher Zeit spielt ihr?



Nachts von Montag auf Dienstag so gegen 3 Uhr


Darf das Team euer Play manipulieren?



Ich gehöre zum Team aber wenn jemand eine gute idee hat dann ja Wink
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Mo 8 Apr - 3:35

Anastasia Rose Steele. Ein ziemlich unscheinbares Mädchen das auf den ersten Blick nicht besonders wirkte. So dachten zumindest die meisten und wenn sie es nicht besser wüsste, würde sie sich auch so fühlen. Sie war gerade fertig mit einer Hausarbeit und machte ihren alten PC aus der so aussah als würde er bald auseinanderfallen. Doch Ana, so nannten ihre Freunde sie, sah es nicht ein Geld für einen neuen auszugeben wenn dieser doch noch funktionierte. Genauso war es auch bei ihrem Handy. Sie hatte keines dieser neumodigen Smartphones die eigentlich alles konnten außer im Haushalt helfen. Nein sie hatte noch ein altes Handy mit Tastenbetrieb, denn auch hier war sie der Meinung solange dieses noch funktionierte brauchte sie einfach kein neues. Das junge Mädchen lehnte sich auf ihren Stuhl zurück und seufzte kurz leise. Es sehnte sie danach einfach rauszugehen und durch die Gegend zu streifen. Schon zu lange war sie als Mensch unterwegs und wollte gerne mal wieder ihr inneres Raubtier herauslassen.

Doch würde es wahrlich komisch aussehen wenn sie plötzlich mitten in der Stadt sich in einen Leoparden verwandeln würde. Die Leute würden denken sie sei aus dem Zoo ausgerissen. Deshalb musste sie sich für solche aktionen einfach immer eine Umgebung aussuchen wo nicht soviele Menschen hinkamen und das am besten Nachts weil es da noch unwahrscheinlicher war einem Menschen zu begegnen. Ana wusste auch schon ganz genau wo sie hinwollte. Zu den Niagara Fällen. Dort war es einfach wunderschön und Nachts verirrte sich dort keine Menschenseele hin. Im Gegenteil zu morgens wo ein haufen Touristen unterwegs waren. Sie zog sich eine Jacke über und verlies das Haus. Ihrer Mitbewohnerin Jamila musste sie nicht bescheid sagen, denn sie schlief sowieso schon. Jamila Jones war ihre aller beste Freundin und studierte ebenfalls wie sie an der Uni in New York. Dort lernten sie sich kennen und entschlossen sich eine Wohngemeinschaft zu gründen. Als Ana nun draußen ankam, steuerte sie sofort auf ihren alten, roten Ford zu. Sie hoffte das er die Strecke bis zu den Fällen schaffte, aber eigentlich hatte sie großes Vertrauen zu ihm. Sie stieg ein, schnallte sich an und fuhr los.

Etwas später kam sie dann an ihrem Wahlort an. Sogar bei Nachts sahen die Niagara Fälle einfach atemberaubend aus. Sie schaute sich erst etwas um und fing dann an sich im Auto auszuziehen, das war nötig da sie bei ihrer Verwandlung sonst all ihre Klamotten zerstören würde. Dann als sie so nackt war wie Gott sie einst schuf, ging sie ein paar Meter von ihrem Wagen fort und verwandelte sich. Jedesmal bei ihrer Verwandlung musste sie einige schmerzen ertragen, doch sie liebte ihr Leoparden Ich zu sehr um darauf völlig verzichten zu können. DOrt wo gerade eben noch eine junge Frau stand, stand nun eine prächtige Leopardin. Sie rannte los, sprang über Graben und kleine Hecken und steuerte dann Geradewegs das Wasser an. Von dort trank sie erstmal einen schluck. Dann wollte sie einfach ein bisschen die Umgebung genießen, weswegen sie auf einen Baum kletterte und sich dort auf einen dicken Ast hinlegte. Als sie so zu den Wasserfällen blickte, nahm sie plötzlich ein Geräusch war. Sie hob ihren Kopf und drehte ihre Ohren hin und her um lauschen zu können was da kam.


Zuletzt von Anastasia Steele am Mo 8 Apr - 7:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dero Flamming

avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Mo 8 Apr - 7:01

Dero Flamming 3421 Jahre alt also seit ewiger Zeit ein Vampir ... Er war nach dem heutigen Tag erschöpft da hatte sie einfach nach 500 Jahren wieder vor der Tür gestanden... Da er nicht schlafen konnte hatte er beschlossen sich die Niragrafälle anzugucken und da er wusste das tagsüber viel zu viele Touristen anwesend waren und diese Fotos machen würden und er dies als Vampir vermeiden musste ging er zu vielen Sachen nur nachts. So also auch zu den Wasserfällen... Er hatte sich der Jahreszeit entsprechend angezogen auch wenn dem eigentlich nicht notwendig war. So hatte er eine Schwarze Jeans einen ebensofarbigen Pullover und eine gefütterte Lederjacke auch in Schwarz angezogen so wirkte er in der Nacht wie ein Schatten. Ohne Auto war er schneller gewesen und nun hatte er sich auf einen Vorsprung gesetzt und beobachtete wie die Wolken über den Himmel rauschten und auch einige Schneeflocken fanden den Weg zur Erde. Er zog aus seiner Jackentasche seine Handschuhe und zog sie an dann stand er auf und zertrat dabei einen trockenen Ast. Trotz diesen Geräusch ging er in menschlicher Geschwindigkeit weiter und kurz danach vielleicht 2 , 3 Schritte sah er aus irgendeinen Grund nach oben und erblickte einen waschechten Leopard auf den Baum.
Das letzte Mal das er einen gesehen hatte war im Jahr 230 n. Christus gewesen und das war ein Geschenk für den Kaiser von Rom gewesen...
"Ja wo kommst du denn her?" Er kletterte auf einen anderen Baum in vampirischer Geschwindigkeit und schaute den Leopard neugierig an.
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Fr 12 Apr - 5:25

Ana lag nun auf dem Baum und beobachtete die Umgebung. Sie genoss es einfach mal alleine zu sein und die Schönheit der Natur in ruhe betrachten zu können. Das Rauschen der Niagarafälle war ziemlich laut und dennoch hatte sie ein gutes Gehör als Leopard. Sie bemerkte sofort das jemand auf sie zu kam. Kurz blickte sie gen Himmel als ein paar Schneeflocken auf ihr Fell fielen. Es lag nicht gerade in der Natur eines Leoparden mit Schnee umgehen zu können. Normal lebten sie an heißen Orten weshalb Ana als Leopard auch nicht den Schnee mochte, doch das gehörte nunmal dazu im Dezember. Jetzt plötzlich tauchte eine Person neben ihr auf. Er fragte sie woher sie kam und Ana knurrte ihn gefährlich an. Sie wusste genau was er war. Ein Vampir und sie müsste nur nach vorne springen und ihm den Kopf abbeißen und schon wäre dies ein Vampir weniger auf dieser Welt. Doch mochte sie einfach diese feindliche Begegnungen beider Arten nicht. Ana streckte sich auf dem Ast und beobachtete den Mann. In diesem Zustand würde sie sich nicht mit ihm unterhalten können, doch durfte sie sich auch nicht einfach so zurück verwandeln. Sie schaute nochmal kurz zu ihm und sprang dann vom Baum. Dann rannte sie so schnell es ging zu ihrem Wagen zurück. Sie verwandelte sich wieder in einen Menschen und zog sich ihre Klamotten wieder an. Als sie ihren Mantel zugemacht hatte fing sie an sozutun als würde sie spazieren gehen. Ana kam wieder an dem baum vorbei wo sie gerade noch als Leopard drauf saß. Neugierig schaute sie sich um ob der fremde noch immer da sein würde.
Nach oben Nach unten
Dero Flamming

avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Fr 12 Apr - 7:03

Natürlich war so ein Tier gefährlich auch für einen Vampir aber Dero hatte sich schon auf so manches Risiko in seinen Leben sei es als Mensch oder als Vampir eingelassen. Für einige Momente schien es als ob ein Mensch ihn angucken würde aber anscheinend war das ein Trugbild und der Puma wich seinen Blick aus und sprang mit der Leichtigkeit dieser Katzenart herunter und verschwand mit zwei, drei Sätzen. Bedauernd schaute er dem Tier hinterher. Es war wirklich schön gewesen und am liebsten hätte er es gestreichelt aber es war ja immer noch ein Wildtier auch wenn Dero nicht wusste wo es herkam. Ob es aus dem Zoo ausgebrochen war? Oder ob Privatleute so ein Tier hielten? Möglich war alles aber warum sollte er sich darüber Gedanken machen. Da er nun immer noch auf dem Baum sass setzte er sich auf die Astgabel mit dem Rücken zumm Stamm und zog aus seiner Jackentasche eine Packung Kaugummi und fing an zu kauen und dachte über seine Begegnung mit Ännlein aka Luce nach als er wieder ein leises Geräusch hörte. Eine junge Frau schlenderte nun den Weg entlang die gerade der Leopard genommen hatte. Merkwürdig ... Und ganz menschlich roch sie auch nicht? Irgendwas tierisch ob sie ihre Grosskatze suchte? Das der Leopard und das Mädchen ein und die selbe Person waren auf den Gedanken kam er in dem Moment nicht. Und doch fand er es merkwürdig das sie nun genau den Baum anschaute auf den er immer noch sass.
"Wenn sie ihren Leoparden suchen der ist in die Richtung gerannt aus der sie kamen..." Er sprang leichtfüssig herunter und landete genau vor der Frau. "Oder haben sie nichts mit der Katze zu tun dann wäre es nicht so praktisch sich hier aufzuhalten..."
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Do 25 Apr - 6:58

Es dauerte nicht lange da kam der Mann dem sie soeben noch in ihrer Wandlergestalt gegenüber stand, vom Baum gesprungen und meinte wenn sie ihren Leoparden suchte müsse sie zurückgehen da er in die Richtung gerannt war aus der sie kam. Gespielt fragend sah sie ihn an und lachte. "Mein Leopard? Welcher normale Mensch hält sich bitte einen Leoparden als Haustier?" fragte sie und schaute sich nun etwas schreckhaft um. "Nunja wenn das stimmt und hier wirklich ein Leopard rumläuft sollte ich tatsäclich nicht hier sein" murmelte sie und wich ein paar Schritte zurück da er schon etwas furchteinflößend aussah. Doch verzog sie sofort das Gesicht denn sie konnte riechen das das ein Vampir war der hier vor ihr stand. Sie biss ihre Zähne zusammen und lächelte den fremden an. "Was machen sie so spät noch hier draußen?" fragte sie und verdrehte dann leicht ihre Augen. "Wo bleiben meine manieren. Ich heiße Anastasia aber sagen sie ruhig Ana" auch wenn er ein fremder für sie war, stellte sie sich vor sie gehörte nunmal zu den überaus höflichen Personen. Ana drehte sich von dem Mann weg und schaute zu den Wasserfällen deren rauschen irgendwie ein wunderschönes Geräusch war.
Nach oben Nach unten
Dero Flamming

avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Sa 27 Apr - 10:19

"Nun ich denke es gibt genug reiche gelangweilte Menschen die sich so was halten und den ich gesehen habe war defintiv sehr brav und auch ein wenig schreckhaft hätte ihn ja gern gestreichelt aber leider war er zu schnell weg." Nun stand er direkt vor der jungen Frau die defintiv nicht nur nach Mensch roch was er nun bemerkte aber nicht kommentierte. "Ich glaube nicht das er so schnell wiederkommt." Dero hörte die Wasserfälle und das Herz der jungen Lady ansonsten war alles still. Nichts regte sich auch kein Wind. "Ich..." wurde aber sofort wieder unterbrochen von der Lady. "Nett dich kennenzulernen ich bin Dero." Irgendwie fand er das dies hier eine merkwürdige Siuation war erst die zu gross geratene Katze und dann die Lady die mitten in der Nacht aufschlug wie ein Alien mit einen UFO. "Ich meide Ansammlungen und da ich die Wasserfälle einmal sehen wollte dachte ich ich komm nachts hierher und schau sie mir an." Er war zwar ein Sternchen am Musikhimmel aber als Vampir konnte man von ihm kein Foto machen ohne das es hinterher aussah als ob ein Geist drauf zu sehen war. Und bei Menschenansammlungen hatte immer eine Kamera oder Handy oder gar eine Cam bei sich. Das war ein nicht einsehbares Risiko was er mied. "Und du was treibt dich hierher?"
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Mi 8 Mai - 8:23

"Nein so reich bin ich nicht das ich mir so ein Tier anschaffen könnte oder würde. Ich bin ja noch mitten im Studium, als armer student kann man sich doch eh nichts leisten." sagte sie und zwinkerte dabei leicht. "Ich weiß nicht ob das so gut ist wenn man so ein Tier streichelt. Ich meine auch wenn er brav aussieht, heißt das noch lange nicht das er nicht zu beißen würde" erklärte sie ihm und schaute sich in der Gegend um. Das tat sie damit er dachte das sie sich nach dem Leoparden umschaute, aus angst er könnte sie beide anfallen. "Woher willst du wissen das er nicht mehr so schnell wieder kommt? Ich meine dann riecht der uns zwei Menschen hier und denkt sich "hmm lecker futter" und stürzt sich auf uns" Ana musste lachen da ihr klar war wie dämlich das klang. "Freut mich ebenfalls" sagte Ana nachdem sich der Mann vor ihr als Dero vorstellte. "Dero, ein ungewöhnlicher Name. Ich habe ihn zumindest noch nie gehört" erklärte die junge Miss Steele ihm und lehnte sich gegen einen Baum.

Nachdem er ihr erklärte warum er zu dieser Zeit hier war, nickte Ana immer wieder mal denn sie konnte ihn verstehen. Im Normalfall mied sie auch große Menschenansammlungen. "Ich? Naja ich komme gerne hierher um nachzudenken. Ich finde die Wasserfälle wirken irgendwie beruhigend" erklärte sie ihm und strich sich dabei die Haare hinter die Ohren.
Nach oben Nach unten
Dero Flamming

avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Di 21 Mai - 8:55

"Was studierst du denn?" nahm er den Faden den sie ihm zugeworfen hatte auf. "Ja so eine Katze zu streicheln ist toll. Vor vielen Jahren hatte ich mal das Vergnügen einen Leoparden zu streicheln...." zwar waren das eher Jahrhundere gewesen aber das ging der armen Studentin nichts an. Noch immr hang an ihr dr Geruch dieser waldkatze. Es gab in anderen Gebieten der USA Wandler die sich in Wölfe verwandelten ob es auch wandler gab die sich in katzen verwandelten?! Oder war sie eine Hexe? Irgendwas stimmte nicht mit ihr und er wollte nicht mehr Dero heissen wenn er es nicht rausbekommen würde. Ob sie grad darn dachte? Dann könnte er ihr ihren eigenen Gedanken klauen. Aber er entschied sich dagegen. Eigentlich war sie nicht wirklich interessant für ihn. aber er suchte eine Ablenkung von seinen eigenen Gedanken.
"was denkst du denn heute abend nach bzw ist es ja schon tiefste Nacht?" Er setzte sich auf eine Bank die in der Nähe stand. wahrscheinlich war sie dort hingestelltv worden damit sich hier Liebespaare treffen konnten und die Aussicht geniessen konnten. Aber jetzt im Winter kam das wahrscheinlich nicht so häufig vor...
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Do 15 Aug - 7:40

Ana lächelte ihn freundlich an als er sich bei ihr erkundigte was sie studierte. "Mein Hauptfach ist englisch. Englische Literatur und so. Ich würde am liebsten mal bei einem Verlag arbeiten, naja ich werde sehen was auf mich zukommt wenn ich fertig bin mit dem Studium" sagte sie und zuckte dabei mit den Schultern. Sie musste etwas schmunzeln als Dero meinte das es schon toll war so eine Katze zu streicheln und das er es schon vor ein paar Jahren gemacht hatte. "Wo denn? Ich meine einfach so kann man so ein Tier doch gar nicht streicheln, das muss ja dann zahm gewesen sein" sagte sie und blickte zu den Wasserfällen rüber. Sie war auch zahm wenn sie verwandelt war, dennoch würde sie nicht zurückschrecken jemanden anzugreifen wenn dieser jemand etwas schreckliches getan hat oder tun möchte.

"Über nichts bestimmtes" antwortete sie ihm nachdem er sie quasi aus ihren Gedanken riss. Sie blickte nun wieder zu ihm und fand seine Augen ziemlich sonderbar, doch aus reinem Anstand sagte sie nix dazu. Ana setzte sich neben Dero und blickte rauf zum Himmel. "Ich muss nächste Woche aus meiner Wohnung raus. Meine Mitbewohnerin ist verschwunden und ich kann die Miete alleine nicht tragen, jetzt muss ich mir halt was einfallen lassen" sagte sie einfach so gerade heraus. Sie wusste nicht warum sie es ihm sagte aber er hatte sie immerhin gefragt über was sie nachdachte. "Naja ich werd schon eine Lösung finden" Ana lächelte ihn leicht an und blickte dann wieder zu den Wasserfällen.
Nach oben Nach unten
Dero Flamming

avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Do 29 Aug - 8:01

"Jeder findet irgendwann seinen Weg manchmal dauert es länger manchmal ist man sehr schnell am Ziel seiner Träume aber ich glaube alles hat seine Gründe warum etwas passiert selbst unsere Begegnung hier hat seine Gründe glaub mir ich bin schon alt ich darf das wisseen ..." Dero war wieder aufgestanden "Zahm war sie ja sie war ein Flaschenkind gewesen der Mutter entrissen worden damals fand man es toll so etwas als Haustier zu halten auch wenn Haustier vielleicht das falsche Wort für so ein prächtiges Tier ist. Ich mag Grosskatzen vor kurzen als ich hierher zog aus beruflichen Gründen habe ich mir ein Haus gekauft und darin wohnte eine Katze besser gesagt ein Kater namens Sid Amos der Vorbesitzer sagte dem Makler eigentlich würde dem das Haus gehören. Gestern kam eine alte FFreundin vorbei die kann Katzen nicht leiden kannste dir das vorstellen? Aber Sid hat sie nicht beachtet irgendwie kluge Tiere egal ob kleine Stubentiger oder so grosse wie eben. Sie sind sehr intelligent." Dero stand wieder auf und betrachtete das junge Mädchen "Das tut mir leid das deine Freundin verschwunden ist. aber wie vorhin schon gesagt es kommt immer ein neuer weg wenn man an einer GAbelung steht. Und wenn du Hilfe oder eine Unterkunft brauchst meld dich." DAmit zog er aus seiner Manteltasche eine Visitenkarte und reichte sie Ana. Auf dieser stand nur sein Name : Dero sowie die Handynummer 0151......
Nach oben Nach unten
Anastasia Steele
Ich bin der CO-ADMIN
avatar


BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   Sa 7 Sep - 9:28

Ana lächelte breit als er zu ihr sprach. "Wie philosophisch" sagte sie und lächelte ihn weiterhin an. "Aber du könntest recht haben, irgendwann werde ich es wissen. Aber du wirkst noch gar nicht so alt" sagte sie und musterte ihn kurz von oben nach unten. Sie hörte ihm zu wie er ihr erzählte das die Großkatze damals von Menschenhand aufgezogen wurde, quasi mit der Milchflasche. Leicht lächelte sie denn sie fand es gut wenn menschen sich um solche Tier kümmerten, jedoch gefiel es ihr überhaupt nicht wenn Menschen soetwas taten weil die Tiere kostbar waren und sie auf dem Markt durch ihr Fell, Fleisch oder Knochen viel Geld verdienen konnten. "Ja Katzen sind sehr klug" bestätigte sie nachdem Dero ihr erzählt hatte das die Katze die anscheinend in dem Haus lebte das er gekauft hatte, eine Frau die Katzen nicht leiden konnte einfach ignoriert hatte. "Wenn ich wüsste das Menschen zu mir kommen die Katzen oder Hunde nicht leiden können und ich hätte solche Tier bei mir, würde ich sie gar nicht erst reinlassen" sagte sie und streckte sich kurz. So langsam wurde sie müde. Sie war überrascht das er ihr seine Hilfe anbot. Kurz reichte er ihr seine Visitenkarte auf der seine Adresse sowie seine Telefonnr stand. "Das ist sehr nett, wenn man bedenkt das wir uns gar nicht kennen" flüsterte sie und steckte die Karte ein. "Ich werde gerne darauf zurückkommen" sagte sie und räusperte sich dann kurz. "Aber ich muss jetzt langsam weider gehen" sie lächelte ihn an. "War nett dich kennen zu lernen" sagte sie noch und machte sich dann wieder auf dem Weg zu ihrem Auto.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gehe nie Nachts alleine in den Wald   

Nach oben Nach unten
 
Gehe nie Nachts alleine in den Wald
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
together for eternity :: Herzlich Willkommen :: Abgeschlossene Szenen-
Gehe zu: