Herzlich Willkommen hier bei uns im Together for eternity, .
Wir sind ein frei erfundenes Forum das auf keinem Film/Serie oder Buch basiert.

Schaue dich in ruhe um, und bei Fragen steht dir das Team immer gerne zur Verfügung.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Forum hier ist geschlossen. Wir sind umgezogen. http://seduction.forumotion.com/

Teilen | 
 

 Ein neues Geschäft

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Ein neues Geschäft   Fr 5 Apr - 9:28


Wer spielt alles mit?


Christian & Amely

Dürfen sich andere dazu gesellen?


Nein, Geschäftlich

In welcher Zeit spielt ihr?


Montag 10.12. 8:00 Uhr morgends

Darf das Team euer Play manipulieren?


Ja natürlich auch wenn es eh schon dabei ist

~~~~~~~~~~~

Christian war schon um 7 Uhr heute in das Büro gekommen da er heute einen wichtigen Termin hatte auf den er sich noch ein bisschen vorbereiten wollte. Er war mal wieder dabei eines der vielen kleinen Unternehmen auf zukaufen doch gestaltete sie dieses schwieriger als er erwartet hatte. Noch einmal ging Grey die Unterlagen durch die er schon die letzten Tage Studiert hatte doch konnte er immer wieder nur den Kopf darüber schütteln. Die Summe die der jetzige Inhaber dieser Firma haben wollte war einfach zu hoch. Christian brachte zwar nicht befürchten pleite zu gehen wenn er die Firma aufkaufte aber schließlich wollte auch er seinen Gewinn aus der Sache raus holen. Um kurz vor Acht Uhr machte Christian sich bereit für den Termin mit dem Anwalt seiner Firmer. Er zog sich sein Jackett über das er über die Rückenlehne seines Stuhl gehängt hatte und nahm die Unterlagen mit die er sich eben noch mal angeguckt hatte.

Dann verließ er sein Büro und machte sich auf den Weg in den Konferenzraum wo das Gespräch statt finden sollte. Sein Anwalt Mr. Snow müsste auch gleich eintreffen doch ahnte Christian noch nicht das er es heute nur mit seiner Gehilfin zu tun haben würde. Christian setzte sich auf seinen Stuhl und goss sich ein Wasser in eines der Gläser die bereit standen. Dann nahm er einen Schluck und wartete darauf das Mr. Snow eintreffen würde.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mi 10 Apr - 7:55

Heute war Amely besonders aufgeregt, denn sie war normal zu ihrem Nebenjob gekommen, womit sie ihr Studium bezahlte, dort wurde ihr erzählt dass sie für ihren Chef einen Termin wahr nehmen musste. Bei dem Termin ging es um Christian Grey, der begehrteste Junggeselle. Bevor sie sich zu ihm auf dem Weg machte bekam sie noch eine kleine Einweisung von ihrem Chef Mr. Snow. Amely fühlte sich bereit und fuhr dann auch schon zu Grey Enterprises.

Dort angekommen richtete sie nochmal ihre Kleidung, einen Blazer mit einer Bluse und eine Stoffhose. So etwas zog sie immer an wenn sie in die Kanzlei ging denn sie wusste nie was sie dort erwarten würde. Sie betrat das Gebäude und kündigte sich an und bekam einen Besucherausweis. Diesen steckte sie sich an die Jacke und ging direkt durch zu den Aufzügen. Natürlich war sie nervös aber sie wusste worum es ging und auch wenn dies der erste Termin war zu dem sie alleine ging. Oben angekommen trat sie direkt an den nächsten Empfang und wurde auch schon zu einem Raum geführt. Einen Kurzen Blick auf ihre Armbanduhr sagte ihr dass sie mehr als pünktlich war und kurz verschnaufte sie.

Mit einem Lächeln betrat sie den Raum und doch blieb sie erst wie erstarrt stehen als sie den Mann sah mit dem Namen Christian Grey. "Guten Morgen Sir." begrüßte sie ihn nachdem sie ihre Sprache wieder gefunden hatte. Sie fasste sich einigermassen und schritt schnellen Schrittes auf ihn zu. "Entschuldigen Sie, Mr. Snow ist heute leider abkömmlich und hat mich geschickt. Mein Name ist Amely Wright und ich arbeite für und mit Mr. Snow. Darf ich?" Mit ihrer Frage deutete sie auf einen Stuhl und sah ihn erwartungsvoll an. Äußerlich blieb sie cool doch innerlich war sie sehr nervös vor allem weil Mr. Grey sehr attraktiv war.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 15 Apr - 7:54

Christian musste zum Glück nicht lange waten bis sich die Tür öffnete. Sogleich stand er auf um den Anwalt zu begrüßen doch stand eine junge Frau vor ihm. Etwas skeptisch guckte er sie an und wartete darauf das sie sich vorstellen würde. Nachdem sie ihren ersten Schock den sie wohl hatte überwunden hatte begrüßte sie ihn und stellt sich auch vor. Abkömmlich? Sie meint wohl unabkömmlich. dachte er sich und schüttelte leicht den Kopf. "Guten Morgen. Christian Grey." begrüßte er sie und stellte sich auch gleich vor. "Natürlich. Bitte." sagte er nachdem sie ihre Frage ob sie sich setzen durfte angedeutet hatte. Auch Christian setzte sich wieder hin und holte tief Luft. "Miss? Wright wie lange arbeiten sie schon für Mr. Snow?" fragte er und wollte vor allem wissen ob das Miss richtig war. Sie sah zwar gut aus aber sie war nicht sein Typ daher konnte er ohne Probleme mit ihr arbeiten doch befürchtete er das sie noch eine Anfängerin war und somit nicht alles wusste was sie wissen sollte. "Ich hoffe Mr. Snow hat sie über alles informiert. Es geht hier immerhin um ein wichtiges Geschäft und ich bin ehrlich gesagt nicht sonderlich erfreut das ich mit ihnen abgespeist werde. Entschuldigen sie, das geht nicht gegen sie persönlich. Ich bin es nur nicht gewohnt das der mit dem ich einen Termin habe einfach nicht erscheint und einen Ersatz schickt." erklärte er ihr und versuchte dabei nicht zu unfreundlich zu wirken. Sie konnte schließlich nichts dafür. "Also wollen wir anfangen." sagte er und legte seine Unterlagen auf den Tisch. "Der angegebene Preis für das Unternehmen ist eindeutig zu hoch. Ich will die Leute die Leute die da arbeiten behalten und bin nicht bereit auch noch einen überhöhten Preis für die Firma selber zu bezahlen. Ein drittel von dem vorgeschlagenem, mehr auf keinen Fall." sagte er und klag dabei sehr ernst und geschäftlich.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mi 17 Apr - 8:27

Ja Amely hatte es schon fast befürchtet. Ihr Chef hatte nicht bescheid gegeben dass er nicht kam sondern sie aber dies hatte sie schon befürchtet. Nun gut, nachdem sie sich an das Gesicht des Mannes gewöhnt hatte und er damit einverstanden war dass sie sich setzte nahm sie dann auch Platz. Amely nickte kurz als sie das Wort Miss hörte und musterte ihn als er fragte wie lange sie schon für ihren Chef arbeitete. "Ich arbeite seit ungefähr 3 Jahren für ihn." gab sie schlicht als Antwort und zog dabei eine Augenbraue nach oben.

Leise räusperte sie sich und nickte dann bevor sie antwortete. "Ja, ich bin über alles im Bilde, Mr. Grey. Und ich weiß sehr wohl was dies für sie bedeutet, Sir." Ihre Antworten waren geschäftsmäßig und es nichts mehr von ihrer Unsicherheit zu spüren die sie am Anfang hatte als sie ihn gesehen hatte. Natürlich sah er gut aus aber sie war nicht hier um privat jemanden kennen zu lernen sondern eher um etwas geschäftliches zu klären. Als er dann die Unterlagen auf dem Tisch ausbreitete beugte sie sich kurz über den Tisch und hörte ihm zu wobei sie immer nickte. Doch bevor sie ihm antwortete sah sie sich die Unterlagen genauer an und begutachtete diese. "Ja, das kann ich verstehen und wir sollten ihnen es mitteilen." antwortete sie und besah sich immer noch die Unterlagen an bevor sie diese weg legte und ihn ansah. "Ich werde etwas verfassen und natürlich wird ihnen nichts anderes übrig bleiben als die Firma unter diesem Preis abzugeben denn so ist die Sicherheit der Mitarbeiter garantiert und jeder Chef würde dies willkommen heißen." Sie wusste genau was sie tat und wollte natürlich auch den Mann von ihren Fähigkeiten überzeugen was das beruflich betraf. Wieder sah sie ihn geschäftsmäßig an und überschlug kurz ihre Beine.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Fr 19 Apr - 20:09

Amely sah wirklich aus auch wenn sie blond war was nicht so sein Fall war. Doch war das hier etwas geschäftliches und nichts privates. Nachdem Miss Wright ihm gesagt hatte das sie schon sein ungefähr drei Jahren für Mr. Snow arbeitete runzelte er kurz die Stirn. "Schade das wir uns nicht schon früher kennen gelernt haben." sagte er und lächelte sie charmant an. Vor allem war er aber froh das sie nicht ganz neu in dem Geschäft war sondern wohl ein bisschen Erfahrung hatte. "Gut. Ansonsten müsste ich mich wohl Mr Snow trennen." sagte er nachdem sie meinte das sie über alles bescheid wusste und das sie auch wusste das dieses Geschäft für ihn bedeutete. Sie schein jetzt die Geschäftsfrau zu sein die er haben wollte. Das war es was er von den Leuten mit denen er zusammen arbeitete erwartete. Daher lehnte er sich in seinem Stuhl zurück. "Entschuldigen sie." fing er an. "Möchten sie etwas trinken? Ich kann auch Kaffee kommen lassen wenn sie möchten." fragte er sie da nur ein paar kleine Flaschen Wasser auf dem Tisch standen. Nachdem er seine Unterlagen auf den Tisch gelegt hatte schaute auch Amely mit in die Unterlagen und bestätigte dann seine Worte. "Setzten sie ein Schreiben auf und schreiben sie mit dazu das die alle Angestellten mit den Verträgen übernehme die sie jetzt haben. Niemand wird gekündigt. Aber das mache ich aber nur wenn er deutlich mit dem Preis runter geht." sagte er und öffnete den Lap Top der auf dem Tisch stand. Hochgefahren war er schon daher drehte er ihn nur noch zu Miss Wright herum. "Sie können gleich von hier schreiben, zumindest wenn Mr. Snow ihnen diese Befugnis gegen hat. Aber um ehrlich zu sein möchte ich damit nicht warten bis er sich Zeit dafür nimmt." sagte er. "Mr. Snow schreibt solche Angelegenheiten auch immer gleich daher würde es mich freuen wenn sie dieses übernehmen würden." fügte er dann noch hinzu.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   So 28 Apr - 9:24

Als Amely seine Worte hörte zog sie lächelnd eine Augenbraue nach oben und musterte Mr. Grey etwas. "Ja, das ist wirklich sehr schade." erwiderte sie auf seine Worte und widmete sich wieder der Arbeit. Dieser Mann sah zwar gut aus aber Interesse hatte sie an ihm nicht, denn sie war der Meinung dass es bei ihr klicken musste wenn sie ihren Seelenverwandten gefunden hatte. "Sich von Mr. Snow zu trennen würde nicht nötig sein denn er würde niemand unerfahrenen an diese Sache ran lassen, denn er hält große Stücke auf sie und seine Worte an mich waren bevor ich hierher gekommen war dass wenn ich es verbocke wird er mich entlassen. Da können sie beruhigt sein und ich weiß wie richtige Arbeit funktioniert Mr. Grey." gab sie ihm sachlich und auch geschäftlich als Antwort.

Nachdem er ihr angeboten hatte etwas zu trinken lehnte sie dankend ab denn sie wollte sich es hier nicht gemütlich machen sondern einfach ihrer Arbeit nach gehen. Amely hatte nachgefragt wer das Schreiben aufsetzen sollte und da bekam sie auch schon eine ANtwort. Sie sah ihm zu wie er den Laptop aufklappte und ihr ihn zudrehte. "Ja das hat er tatsächlich. Kein Problem, ich werde es jetzt schreiben und dann wird dies dann auch erledigt sein." Doch ließ sie ihn weiter reden und nickte dann. Über Mr. Grey wusste sie einiges von ihrem Chef und sie wusste auch wie er tickte was seine Geschäfte betraf.

Nun hatte sie seinen Laptop vor sich stehen und begann auch schon mit dem schreiben. Mit ihren flinken Fingern kam sie schnell voran und darin war sie gut, zumindest empfand sie es so. Auch ihr Chef hatte sie wegen ihren Briefen die sie verfasste gelobt. Nach einiger Zeit war sie fertig und stellte den Laptop direkt vor ihren Klienten ab. "Ich bin fertig. Schauen Sie bitte nochmal und sagen mir bitte was sie davon halten." sagte sie zu ihm und wenn er einverstanden war dann war ihre Arbeit hier auch erledigt.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 29 Apr - 0:21

Ruhig und in seinen Stuhl zurück gelehnt hörte er Amely zu. Doch runzelte er bei ihren Worten die Stirn. "Er will sie entlassen wenn ich hier nicht mit ihnen zufrieden bin? Das können wir doch nicht zu lassen. Ich bin schließlich gerade dabei ein paar Jobs zu retten und nicht Leute zu kündigen." sagte er mit einer freundlichen Miene. Christian war nicht immer nur der ernste Geschäftsmann auch wenn dieser Teil bei ihm überwiegte. Aber es stimmte. Die Worte Miss Wright beruhigten ihn ein wenig und so konnte er sich zusammen mit ihr an die Arbeit machen. Der Punkt war so weit erledigt, es musste nur das das Schreiben an den Anwalt der Gegenseite geschrieben werden was Amely aber auch übernahm. Sie drehte den Lap Top so das se schreiben konnte und fing dann auch gleich an. Christian warte ruhig bis sie fertig war und trank in der Zeit noch etwas von seinem Wasser. Nachdem sie fertig war drehte sie den Lap Top wieder in seine Richtig. Christian nahm ihn entgegen und streifte ihre Finger dabei mir seinen. Für ihn war diese Beruhig nicht wirklich auffällig daher sagte er auch nichts weiter zu ihr. Nachdem er den Lap Top bei sich hatte laß er sich durch was Amely geschrieben hatte und nickte dann. "Ja das ist gut." gab er nur sein ok und schob den Lap Top wieder zu ihr rüber damit sie die Mail verschicken konnte. In der Zeit suchte er nach weiteren Unterlagen zu einem Fall den er noch besprechen wollte.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 29 Apr - 7:04

Amely hörte seine Worte und sie lächelte ihn an. "Er hat zwar nicht so deutlich gesagt aber ich verstehe die Worte zwischen den Zeilen, zumindest bei ihm und nein ich will nicht riskieren dass er mich kündigt." antwortete sie ihm und lächelte ihn immer noch an. Seelenruhig schrieb sie den Brief an die Gegenpartei und sie war sehr flink darin. Als sie ihm den Laptop wieder zu schob nahm er seinen Laptop entgegen und berührte sie leicht. Diese kurze Berührung sorgte dafür dass Bilder vor ihrem Augen auftauchten die einen Bären zeigten. Dadurch schloss sie ihre Augen und versuchte es irgendwie zu verdauen was sie da sah. Sie wusste genau dass sie diese Bilder auf Mr. Grey zurückführen konnte. Während er den Brief las musterte sie ihn etwas denn diesem Mann hatte sie nun nicht zugetraut dass er kein Mensch war. Er war ein Gestaltenwandler der sich in einen Bären verwandelte, genauer gesagt ein Braunbär.

Er schob ihr den Laptop wieder zurück und sie hörte seine Worte wie im Nebel und nickte nur. Sie musste den Kopf etwas schütteln um wieder einen klaren Gedanken fassen zu können. Immer noch wie erstarrt nahm sie den Laptop an sich und schickte den Brief in einer Mail weg. Sie sah wieder zu ihm und lächelte dann etwas gezwungen. "Okay, ich habe alles erledigt. Gibt es sonst noch etwas was sie noch mit mir besprechen wollen, Mr. Grey?" fragte sie nach und gab ihm wieder den Laptop zurück. Egal was er für ein Wesen war oder auch nicht sie war wegen dem Geschäft hier und sie würde nie jemanden sagen was er war denn sonst würde man sie verrückt erklären und selber fragen woher sie es wusste und da sie schlecht lügen konnte blieb ihr nichts anderes übrig als die Wahrheit zu sagen.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 29 Apr - 22:23

Christian nickte als er die Worte von Amely hörte. Zwar war er selber dafür bekannt Personal bei Fehlern zu kündigen, zumindest wenn diese Fehler nicht einfach so wieder zu beheben waren, aber dennoch wollte er dieses nie. Er mochte es nicht Leute ihren Job weg zu nehmen aber er hatte nun mal so seine Anforderungen und die mussten auch erfühlt werden. "Dann werden wir den Job mal anständig über die Bühne bringen." sagte er nur noch und konzentrierte sich dann wieder auf die Arbeit. Es war schon auch mal ein bisschen ein bisschen locker zu reden auch wenn diese bei ihm recht selten vor kam. Christian ist sehr auf seine Arbeit fixiert und achtet immer darauf das alles so läuft wie er es haben will daher macht er auch viele Sachen selber was natürlich sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Als Christian den Lap Top wieder zu sich nahm zuckte Amely leicht zusammen und schloss dann die Augen. "Ist alles ok mit ihnen? Wollen sie vielleicht doch etwas trinken?" seine Stimme klang jetzt sehr weich und man konnte die Sorge darin deutlich hören. Christian war zwar ein kalter Geschäftsmann doch kümmerte er sich immer um das Wohl seiner Angestellten. Amely wirkte noch immer sehr benommen als sie den Brief weg schickte daher musterte er sie noch immer eindringlich. Er hatte schon oft mitbekommen das Frauen auf ihn reagierten aber kam ihm diese Reaktion zu spät und war nach seinem Bessen auch nicht auf ihn bezogen. "Geht es ihnen wirklich gut?" fragt er um sich noch einmal zu vergewissern. "Ja eine Sache hätte ich noch aber wenn sie sich nicht gut fühlen können wir das auch verschieben." sagte er da ihm seine Geschäfte zwar wichtig waren aber nie über das Wohl eines Menschen gingen.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 6 Mai - 9:46

Amely wusste gerade nicht wo ihr der Kopf stand. Die Bilder die ihr im Kopf erschienen waren mehr als deutlich gewesen und musste damit erstmal klar kommen. Mr. Grey hatte mitbekommen dass mit ihr etwas war obwohl sie es versucht hatte zu verbergen. Sogleich hörte sie seine Frage und nickte er bevor sie antwortete. "Ich denke ein Glas Wasser wäre nicht schlecht." sprach sie zu ihm und vermied es vorerst ihn anzusehen. Doch war sie irgendwie auch nicht in der Lage sich etwas Wasser einzuschütten. Erstmal machte sie ihre Arbeit und schickte die Email weg. Natürlich hatte etwas seine sanfte Stimme alles ein bisschen besänftigt doch trotz allem war sie durch den Wind und versuchte sich doch zu beruhigen denn sie hing an ihrem Job und brauchte ihn auch. Sie wollte ihren Chef nicht verärgern wenn er erfuhr dass sie zwar hier war aber nicht alles mit Mr. Grey besprochen hatte was er wollte. Klar ging es ihr wegen ihrer Fähigkeit nicht gerade gut aber den Grund konnte sie einfach niemanden sagen.

Nachdem sie etwas Wasser getrunken hatte atmete sie nochmal tief durch und schloss für diesen Moment ihre Augen. Nur ein paar Sekunden saß sie so und öffnete dann schließlich ihre Augen und trank nochmal einen Schluck. "Danke, so langsam geht es wieder." antwortete sie ihm und sah ihn kurz an bevor sie ihm den Laptop wieder zurück schob. "Lassen sie es uns besprechen. Ich möchte nicht das Mr. Snow wegen mir nochmal hierhin kommen muss. Was haben sie denn auf dem Herzen?" fragte sie wieder mit geschäftlicher Stimme und sah ihn auch jetzt erst wieder richtig an. Leicht beugte sie sich zu ihm rüber um zu sehen was er noch besprechen wollte. In diesem Moment kam eine Email für Mr. Grey rein und hoffte dass es der noch Geschäftsführer von der Firma war die Mr. Grey aufkaufen wollte. "Schauen sie aber erstmal nach, vielleicht ist es eine Antwort auf das Schreiben." sagte sie zu ihm und sah ihn abwartend an. Vielleicht war es von ihr auch eine Art Ablenkung damit sie wegen ihrer Bilder noch ein klein wenig verschnaufen konnte.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 6 Mai - 21:42

Amely wollte nun doch etwas trinken und da ihr das Einschenken von dem Wasser durch ihre zittrigen Hände etwas schwer fiel half Christian ihn wobei er wieder ihre Hände berührte als er ihr die Flasche abnahm. Er schenkte ihr etwas ein und reichte ihr dann das Glas damit sie etwas trinken konnte. Dann stand er auf und machte das Fenster auf. "Ich denke etwas frische Luft wird ihnen gut tun." Man konnte die Fenster aus Sicherheitsgründen zwar nur ankippen aber dieses war noch immer besser als die stickige Luft im Raum. "Lassen sie sich Zeit. Mir sind meine Geschäfte zwar wichtig aber so wichtig nun auch wieder nicht. Wenn es ihnen nicht gut geht sage sie es bitte. Ich möchte nicht das sie sich hier durchquälen nur weil sie angst haben ihren Job zu verlieren. Das wird nicht passieren." sagte er zu ihr und ließ auch keinen Zweifel daran das er selber dafür sorgen würde das das so ist.

Christian wartete noch einen Augenblick bis es Amely wieder etwas besser ging. Sie schloss ihre Augen und atmete durch. Christian beobachtete sie und nickte dann als sie meinte das sie ruhig weiter machen könnten. "Ok wie sie meinen." kommentierte er sie und guckte dann zum Bildschirm als die Mail einging. "Entschuldigen sie bitte." sagte er da er nun mal sehr höflich war und wandte sich dann seinem Lap Top zu. Er lass die Mail und schmunzelte dann. "Sie sind einverstanden. Mehr oder weniger." sagte er weiter und drehte den Lap Top zu ihr rüber. "Sie sind nicht ganz so weit mit dem Preis runter gegangen wie ich es haben wollte aber damit kann ich noch leben. Wir nehmen das die Sache an. Machen sie dann bitte alles fertig damit die Verträge unterschrieben werden können. Und vereinbaren sie einen Termin wann das ganze die Bühne gehen soll." erklärte er ihr und wieder ganz der Geschäftsmann.

Nachdem Amely soweit fertig war holte er die anderen Akten wieder vor und schlug sie auf. "Ich weiß nicht wie weit sie damit vertraut sind aber sie können die Sachen auch zu Mr. Snow mitnehmen und ihm vorlegen." fing er an und schob die Akte zu ihr rüber. "Von wem die Briefe kommen wissen wir nicht. Aber ich gehe davon aus das es jemand ist der mal für mich gearbeitet hat." sagte er nur und lies es Amely selber lesen. In der Akte waren einige Briefe die sagten das das Imperium von Mr. Grey stürzen würde wenn er nicht aufhören würde kleine Firmen aus zu nehmen. Der Schreiber war wohl davon überzeugt das die Arbeit die Christian tat nicht ganz legal war und wollte ihm deswegen an den Kragen.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Di 7 Mai - 8:34

Wieder einmal berührten sich ihre Finger als er ihr half Wasser einzuschenken. Sogleich zog sie unbewusst die Hand weg als sie sicher war dass er die Flasche Wasser richtig hielt. Eigentlich wusste sie von dieser Fähigkeit doch trotz allem machte es sie fertig dass sie die Bilder von ihm als Braunbären gesehen hatte. Es verwirrte sie sehr aber sie musste versuchen damit klar zu kommen. Als er die Fenster kippte stand sie auf und warf ihm einen entschuldigenden Blick zu und trat an die leichte Öffnung des Fensters um etwas frische Luft einzuatmen. Die Luft einzuatmen half ihr wirklich sehr und wurde in ihrem Kopf einigermassen normal. Amely setzte sich wieder hin und nickte Mr. Grey zu. "Ja, es geht wirklich besser. Lassen sie uns weiter machen." Wieder hatte sie einen geschäftlichen Ton angeschlagen um zum eigentlichen Thema zurück zukehren.

Als er die Email las und sie sein schmunzeln und sie seine Worte hörte breitete sich ein Grinsen in ihrem Gesicht aus und freute sich wirklich sehr. "Das sind wirklich gute Neuigkeiten. Natürlich werde ich die Verträge fertig machen und sie unter Dach und Fach bringen für sie." Am liebsten hätte Amely durch diesen Fortschritt Luftsprünge gemacht aber sie versuchte sich sehr zu beherrschen um hier nicht ganz ausflippen. Am liebsten würde sie sich auf diesen Erfolg einen Drink genehmigen aber sie musste noch arbeiten.

Nun besah sie sich die neue Akte von ihm an und hörte ihm erstmal zu bevor sie ihren Blick auf die Akte warf. In Ruhe las sie sich die Briefe durch und nickte dann. "Okay, also ich würde sie gerne zu Mr. Snow mitnehmen damit er sich das mal angucken kann. Ich weiß nicht ob sie damit zur Polizei wollen aber vorerst werde ich die Briefe nicht anfassen falls sie sich dafür entscheiden." kurz räusperte sie sich und nahm einen Schluck Wasser zu sich bevor sie weiter sprach. "Ich würde vermuten dass es ein ehemaliger Mitarbeiter war. Haben sie eine Liste wen sie in der letzten Zeit gekündigt haben damit wir eventuellen Hinweisen auf den Grund gehen können?" erkundigte sie sich bei ihm und sah ihn nun etwas sicherer an.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Di 14 Mai - 7:46

Christian gefiel das Verhalten von Amely nicht. Er konnte war nicht genau deuten was mit ihr los war aber sie verheilt sich sehr komisch. Er war es zwar gewohnt das Frauen sich in seiner Gegenwart ab und an seltsam verhielten aber da wusste er woran es was lag. Doch fürs erste wollte er ihr verhalten ignorieren und sich vorerst um das gescheftliche kümmern doch würde er darauf noch zu sprechen kommen den so wie es aussah würde er noch oft er mit ihr zu tun haben und dann wollte er geklärte Verhältnisse haben. Nachdem sie etwas von dem Wasser getrunken hatte und sich an das angekippte fenster gestellt hatte vergewisserte sie ihm das es ihr wieder besser ging. Christian nickte und beide machten sich wieder an die arbeit. "Ich würde gerne mit ihnen anstoßen wenn es ihnen so weit wieder gut geht. Immerhin haben sie gerade einen sehr großen Vertrag unter Dach und Fach gebracht." sagte er und hoffte das sie zumindest einen schluck mit ihm trinken würde.

Nachdem sie sich die schreiben die er bekommen hatte angeguckt hatte sagte sie ihm das sie gerne mit zu Mr. Snow nehmen würde und riet ihm die Polizei ein zu schalten. Christian fing leicht an zu lachen doch war dieses nicht böse gemeint. Er fände es recht süß das sie sich so darum kümmerte. "Machen sie sich darum keine Gedanken. Die Papiere sind alle schon auf Fingerabdrücke untersucht worden und nicht nur die Polizei wurde schon eingeschaltet. Meine komplette Sicherheitsabteilung arbeitet daran. Ich brauche nur jemanden für die rechtlichen Sachen." erklärte er ihr und erhob sich dann aus seinem Stuhl. "Ich danke ihnen Amely." sagte er und lies damit deutlich machen das das geschäftliche damit erledigt war doch hatte er nicht vor sie jetzt auch schon gehen zu lassen. "Darf ichihnen noch eine Frage stellen die nichts mit dem geschäftlichen zu tun hat?" fragte er sie und guckte dabei auf sie hinunter .
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mi 15 Mai - 5:45

Verwundert sah Amely ihn an als sie seine Worte wegen dem anstoßen hörte, da sie vorhin daran gedacht hatte und jetzt fragte er sie. Konnte er irgendwie Gedanken lesen? Naja, es war ja auch irgendwie egal denn sie freute sich schon über sein Angebot und würde es annehmen. "Ich würde gerne mit ihnen anstoßen, wenn sie mich so nett fragen." antwortete sie ihm ehrlich und lächelte ihn an. Mittlerweile ging es ihr wirklich besser nachdem sie Wasser getrunken hatte und sich an das gekippte Fenster gestellt hatte. Deshalb würde sie sich jetzt auch auf den Drink freuen obwohl es noch sehr früh am Tag war.

Nachdem sie ihm gesagt hatte dass sie die Briefe mit zu ihrem Chef nehmen würde und er überlegen sollte zur Polizei zu gehen hörte sie sein Lachen. Fand er ihre Worte jetzt so lustig dass er lachen musste? Als sie sich das fragte zog sie eine Augenbraue nach oben und musterte ihn etwas und hörte auch schon seine Worte. "Okay, Mr. Grey. Mr. Snow und ich werden uns darum kümmern und werde die Briefe dann mitnehmen." versicherte sie ihm und nickte dann als er sich bei ihr bedankte. Amely war sich sicher dass er sie jetzt entließ und deshalb räumte sie alles in ihre Tasche und hörte seine Worte und sah auf als er vor ihr stand. Nochmal war sie verwundert über seine Worte und sie stand etwas umständlich von ihrem Stuhl auf. So stand sie ihm gegenüber und sah ihn an. Doch ihre Wangen färbten sich leicht rosa. "Natürlich dürfen sie das." antwortete sie ihm und straffte ihre Kleidung etwas.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Sa 18 Mai - 3:41

Christian war Frau das Amely seine Einladung angenommen hatte. Er würde gerne mit ihr etwas tranken gehen aber mehr würde definitiv nicht passieren. Christian hatte für blonde Frauen nicht diese Art von Interesse übrug sondern verkehrte mit ihnen auf rein geschäftlicher Basis. "Das freut mich. Danke. Ich hoffe sie haben noch etwas Zeit und wenn nicht lasse ich sie heute abend abholen." bot er ihr damit an selber zu entscheiden ob jetzt gleich los wollten oder dieses
Lieber auf heute abend verlegen wollten. Das es Amely schon wieder besser ging konnte man ihr deutlich ansehen daher fragte er auch nicht mehr wie es ihr jetzt ging. Bei der Bestätigung von ihr das sie die Brief mit zu Mr Snow nehmen würde und sie sich dann um alles kümmern würden nickte Christian nur. Zu sagen hatte er dazu nichts mehr. Er vertraute Mr Snow und wusste das er genau wusste was er zu tun hatte.

Das Amely über seine Frage etwas verwirrt war war ihr mehr als deutlich an zu sehen. Leicht runzelte er die Stirn da ihm gerade selber klar wurde wie sich die Frage anhörte. "Entschuldigen sie ich habe mich glaube ich etwas ungünstig ausgedrückt." fing er an zu reden und sah ihr dabei mit einem freundlichem Blick in die Augen. Er wollte nicht den Eindruck bei ihr erwecken das er sie vielleicht um Date fragen wollte den das würde er nicht machen. Christian hatte nie Rates mit Frauen. Wenn dann war er nur für ein Geschäftsessen mit einer Frau unterwegs die seine Begleitung darstellte. "Bitte nehmen sie mir meine Frega nicht übel aber warum zucken sie immer vor meinen Berührungen zurück? Ich mache das nicht mit Absicht und ich hoffe sie glauben mir das. Wir werden mit Sicherheit noch öfter zusammen arbeiten undich möchte wissen wie ich mit ihnen um zu gehen habe. Wenn ihnen das unangehm ist sagen sie mir das bitte dann werde ich darauf achten."
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Sa 18 Mai - 10:41

Amely freute sich wirklich über die Einladung von Mr. Grey mit dem Drink aber sie sah da drinnen nichts ernsthaftes und machte sich auch keine Hoffnungen drauf, denn er war für sie nur ein Mandant und sie konnte es sehr gut geschäftliches und privates miteinander trennen, so dieses Mal. Als sie seine dazu gehörige Frage hörte überlegte sie einen kleinen Moment. "Also, wenn sie heute Abend wirklich noch nichts vor haben, dann würde ich es lieber auf heute Abend verschieben, denn ich habe noch viel Arbeit vor mir und dieses würde ich gerne mit einem klaren Kopf erledigen." erklärte sie ihm und lächelte ihn freundlich an.

Sie war immer noch etwas verwirrt erstens wegen seiner Frage und zweitens wegen seinen nächsten Worten. leicht runzelte sie die Stirn und wusste gerade nicht was er von ihr wollte. Das lag wahrscheinlich an ihrer Verwirrung. Doch wartete sie erstmal ab was er nun von ihr wollte. Als er dann seine Frage stellte wurde sie leicht rot und atmete einmal tief durch, denn mit so einer Frage hatte sie nun wirklich nicht gerechnet. Scheiße! dachte sie gerade nur und versuchte normal zu klingen als sie ihm antwortete. "Es tut mir leid. Ich wollte nicht dass dies persönlich rüber kommt oder dergleichen aber das hatte gar nichts mit ihnen zu tun. Ich habe mich wohl nur erschrocken." log sie, denn was hätte sie ihm sagen sollen? Dass sie eine Hexe war und gesehen hatte dass dieser Mann sich in einen Bären verwandelte? Er würde sie wahrscheinlich für verrückt halten und sie empfand dass diese Lüge besser wäre als die Wahrheit, denn sie dachte sich dass es wahrscheinlich nicht das letzte Mal gewesen war dass sie mit ihm arbeiten würde. "Ich habe wirklich kein Problem wenn man mich berührt. Ich denke es war nur der Effekt vorhin und ich habe nicht damit gerechnet von ihnen berührt zu werden, obwohl dieser Gedanke absurd ist." versuchte sie noch sich zu erklären und hoffte wirklich dass er ihr glauben würde. Sie wusste nicht wie er reagieren würde, wenn er die Wahrheit wüsste und ob er danach noch mit ihr zusammen arbeiten würde.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 20 Mai - 7:10

Christian hörte sich an was Amely zu sagen hatte und nickte dann. Er hatte nichts dagegen das ganze auf heute abend zu verschieben da er wirklich noch nichts wichtiges vor hatte. Er würde so wie immer in seinem Büro sitzen und sich durch den Stapel an papierkram kämpfen aber das konnte er sich noch morgen abend machen oder die Nacht über. Es kam öfter mal vor das Christian nachts arbeite wenn ernoch zu viel zu tun hatte oder einfach mal wieder auf gGrund seiner Albträume nicht schlafen konnte. "Heute abend ist kein Problem. Wollen sie zu Hause abgeholt werden oder im Büro? Wenn sie nach dem Büro erst noch nach nauss wollen ist das kein Problem. Sagen sie dem Fahrer einfach bescheid und er bringt sie hin wo auch immer sie wollen so lange sie pünktlich in der bar sind." sagte er zu ihr und wartete nur auf eine Antwort um die Anweisung weiter zum leiten.

Amely fing an sich zu erklären warum sie vor seinen Berührungen zurück guckte doch konnte er das was sie ihm sagte nicht wirklich glauben. Er konnte raus hören das sie nicht die reine Wahrheit sagte aber es war auch nicht alles gelogen was sie von sich gab. Chritistan runzelte die Stirn und musterte sie eindringlich. Er hatte viel mit Menschen zu tun und er war gut darin zu sehen ob jemand ehrlich war oder nicht. "Mrs Wright ich werde nicht gerne belogen. Ich habe sehr viel mit Menschen zu tun und ich währe nicht so erfolgreich dennoch mich belügen würde. Ich kann es in ihrer Stimme hören das sie nicht ehrlich sind. Ich möchte aber das sie ehrlich sind den ich möchte weiterhin mit ihnen zusammen arbeiten aber das kann ich nicht wenn sie mich belügen." sagte er zu ihr umpnd stellte damit klar was er von seinen angestellten erwartete.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 20 Mai - 7:55

Als Amely hörte dass heute Abend für ihn kein Problem sei lächelte sie und überlegte dann einen kurzen Moment. "Ich denke dass ich mich um 18 Uhr bei ihnen melden werde um ihnen zu sagen wo ich sein werde. Natürlich nur wenn sie es wollen. Abholen wäre auch auf jeden Fall gut, denn wenn ich nur einen Drink zu mir genommen habe dann fahre ich nicht mehr selber." sagte sie zu ihm und sprach dann auch weiter. "Nein, ich muss nicht mehr nach Hause danach. Falls ich da noch arbeiten sollte werde ich nicht nach Hause wollen." Sie freute sich zwar auf heute Abend aber dies war einfach gut fürs Geschäft und ihren Chef sowie auch Mr. Grey wollte sie da nicht vor den Kopf stossen. Außerdem hatte sie einen guten Abschluss gemacht und dies musste doch gefeiert werden. Zumindest aus ihrem Blickwinkel aus.

Nach ihrer Erklärung hoffte sie einfach nur dass er ihr glauben würde, doch sah sie seine gerunzelte Stirn und war sich da nicht mehr so sicher. Als sie dann seine ersten Worte hörte seufzte sie leise und setzte sich wieder auf den Stuhl zurück. Mr. Grey war fertig mit reden und sie sah zu ihm hoch. "Okay, setzen sie sich bitte, Mr. Grey." bat sie ihn leise und rieb sich mit geschlossenen Augen die Stirn. "Erst einmal, habe ich sie nicht direkt angelogen, sondern etwas verheimlicht vor ihnen. Um eins klar zu stellen, habe ich wirklich kein Problem von ihnen angefasst zu werden." sprach sie dann und wusste nicht wie sie weiter sprechen sollte. "Ich kann nicht besonders lügen und dies wird irgendwann mein Verhängnis sein." versuchte sie zu scherzen doch winkte sie auch gleich wieder ab. Leise fuhr sie fort und sah ihn an. Ihr Blick war ehrlich und aufrichtig. "Als ihre Finger meine berührt haben, habe ich Bilder gesehen von ihnen als Bären." Amely schluckte einmal kurz und wandte ihren Blick von ihm ab und richtete ihn auf die Tischplatte. "Es ist schwer wenn man nicht damit rechnet und diese Bilder haben mich ehrlich gesagt überrumpelt. Ehrlich gesagt habe ich wirklich nicht damit gerechnet dass sich ein erfolgreicher Geschäftsmann in einen Bären verwandelt." Immer noch sprach sie leise denn sie hatte Angst dass sie belauscht wurden und ab jetzt traute sie sich auch nicht ihn anzusehen.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 20 Mai - 8:25

Nach der Antwort von Amely nickte Christian. "Ok melde sie sich bei mir. Ich geh mal davon aus meine Nummer haben sie, wenn nicht bekommen sie sie unten am Empfang. Ich werde dort bescheid geben das sie Daten bekommen die sie brauchen." sagte er ihr und wollte das Thema etwas trinken gehen jetzt gerade nicht weiter besprechen. Er wollte wissen warum sie ihn belogen hatte und warum sie sich ihm gegenüber so verhielt. Als Amely ihm sagte das er sich setzten sollte zog er eine Augenbraue hoch und sah sie an. Sich tat er was sie ihm sagte und setzte sich wieder auf seinen Stuhl. Er war gespannt was er jetzt zu hören bekommen würde und lehnte sich daher zurück. Das eine bein schlug er über das andere und legte die Fingerkuppen an einander. Christian hörte ihr zu und hatte sich vorgenommen sie nicht zu unterbrechen da ihr Blick aufrichtig war und er ihr ansehen konnte das er nun die Wahrheit erfahren würde. Anfangs war er noch recht entspannt und hörte ihr einfach nur zu doch als sie ihm sagte das sie Bilder von ihm als Bären gesehen hatte entglitten ohm für einen kurzen Augenblick die Gesichtszüge. "Sie haben was?" fragte er sie und nahm das eine Bein wieder von dem anderem runter. Dann beugte er sich leicht nach vorne so das er sich mit den Ellenbogen auf dem Tisch abstützen konnte. Christian hörte Amely weiter zu und musste dann leicht auf lachen. "Ich habe mir das nicht ausgesucht." antwortete er und stand dann von seinem Stuhl Wied auf. Er ging zur Tür und verschwand kurz. Nach nur ein paar Sekunden kam er wieder rein und schloss die Tür hinter sich. Er sagte nichts sondern ging wieder zu seinem Stuhl um sich zu setzten. "Sie sind also eine Hexe." sagte er und nickte dann leicht. "Ich habe doch recht oder? Anders könnte ich mir das nicht erklären. Aber wenn sie eine Hexe sind warum wahren sie dann nicht wahren sie dann nicht ehrlich zu mir? Sie wissen doch das ich das über natürliche kenne und sie sollten auch wissen das ich damit nicht durch die gegen renne und es jedem erzähle." sprach er dann in einem ruhigen ton mit ihr. "Was sie sind ist mir recht egal. Dieses Gespräch bleibt in diesen vier Wänden und wenn ich raus finde das das nicht so ist werde ich ihnen das leben zur Hölle machen." fügte er noch hinzu und hatte dabei einen bedrohlichen Unterton.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 20 Mai - 8:50

Kurz nickte Amely noch wegen den Daten aber sie hatte sie von ihrem Chef bekommen und hatte so alle seine Nummern. Auch sie wollte das Thema für heute Abend nicht weiter vertiefen. Gerade gab es andere Sachen zu besprechen die für sie beide wohl wichtig waren. Nun kam auch sie mit der Sprach raus und sah nur zu deutlich dass er geschockt war. Als er nochmal nachfragte konnte sie nur noch kurz nicken. Mr. Grey fing an zu lachen und stand von seinem Stuhl auf. Sie hörte seine Worte und war doch verwirrt als er verschwand. Gerade dachte sie dass sie ihn jetzt vergrault hatte. Sie selber sah sich um ob sie alles eingepackt hatte damit sie gehen konnte, doch kam er auch schon wieder und setzte sich wieder auf seinen Stuhl.

Nun war sie verwirrt als sie seine Worte hörte denn dass er es für sie so direkt aussprach damit hatte sie nicht gerechnet. "Ja, ich bin eine Hexe, Mr. Grey. Ich habe es nicht direkt gesagt, weil ich schon irgendwie Angst hatte wie sie darauf reagieren werden. Vor allem wenn die Mitarbeiterin ihres Anwalts darauf kommt bei der ersten Besprechung. Ich war einfach zu vorsichtig. Ich weiß ich hätte ehrlich zu ihnen sein sollen aber die Angst auf ihre Reaktion war doch zu groß." gestand sie ihm mit leiser Stimme. Als er weiter sprach und sie seinen drohenden Unterton hörte zog sie eine Augenbraue nach oben. "Glauben sie im ernst dass ich irgendjemanden von ihnen erzählen werde? Mit Sicherheit nicht? Außerdem stehe ich nicht so auf Klatsch und Tratsch. Falls ich es wirklich versuchen würde und es jemanden sagen würde würden die Leute mich auslachen. Sie brauchen mir nicht das Leben zur Hölle machen, denn ich lege nicht wirklich großen Wert darauf irgendjemanden zu verraten. Vor allem weil ich selber weiß wie es ist etwas zu verheimlichen." sagte sie mit selbstsicherer Stimme und sah ihn direkt an. "Sie brauchen mir deswegen nicht drohen, wirklich nicht."
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mi 22 Mai - 20:23

Christian bekam it das Amely verwirrt schien aber ihm ging es gerade nicht anders. Bis jetzt hatte er es immer beschaffte dieses Geheimnis für sich zu behalten und hatte immer sehr darauf geachtet das es niemand heraus fand. Und dann kommt sie und weis es sofort. Für Christian war das eine Situation die er nicht kontrollieren konnte und daher wusste er einfach nicht was er jetzt machen sollte. Er drohte ihr rein aus Selbstschutz das er ihr das leben zur Hölle machen würde wenn sie jemandem erzählte doch hätte ihm selber klar sein müssen das sie niemandem erzählt. Zumindest keinem normal sterblichen. Ab woher sollte er wissen das sie nicht noch andere hexen oder gar Wandler kannte? Die würden ihr glauben wenn sie es ihnen erzählte. Mit beiden Händen fuhr er sich durch die Haare und atmetw tief durch. Er musste einen klaren Kopf bekommen sich war das gerade nicht wirklich leicht. "Gut. Ich schweige über sie und sie über mich." sagte er dann und schnaufte leicht. Ihm gefiel das alles nicht doch musste er sich wohl oder übel damit abfinden. "Hat ihre Magie irgendetwas mit dem Deal zu tun den wir gerade gemacht haben? Ich möchte nicht das hier in meinem unternehmen nicht durch ehrliche Arbeit erreicht wird. Sie werden unter keinen Umständen, egal worum es auch geht, hier Magie einsetzten." erklärte er ihr und entspannte sich dann wieder.

Christian stand von seinem Stuhl auf und sah Amely an. "Wollen sie noch immer mit mir heute ebnd etwas trinken gehen?" fragte er wieder ganz freundlich und legte dabei den Kopf etwas schief. Dan hielt er ihr seine Hand hin. "Was genau sehen sie eigentlich wenn sie mich anfassen? Und passiert ihnen das immer? Wenn ja könnten sie, entschuldigen sie, ihre gabe sehr praktisch für mich sein." über legte er laut und sprach weiter. "Haben sie Interessen an einem kleinem Nebenjob?" Christian hatte oft mit Menschen zu tun die er nicht kannte und wusste dabei nie so recht mit wem er es eigentlich zu tun hatte . Natürlich lies er alle über prüfen aber nicht bei jedem war bekannt was für ein Wesen dahinter steckte. Ansonsten hätte er auch gewusst das Amely eine Hexe ist. "Ich würde sie gerne dabei haben wenn ich auf neue Geschäftspartner treffe. Es ist immer von Vorteil wenn man weis mit wem oder was man es zu tun hat.."
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   So 26 Mai - 20:18

Es gefiel amely ganz und gar nicht dass er ihr gedroht hatte. Dies hatte sich bisher noch keiner gewagt bei ihr. Okay, hier waren ganz andere Umstände gewesen und deshalb sah sie darüber hinweg. Mit ihm wollte sie es sich nicht verscherzen, denn er könnte, so wie es den Eindruck hatte, ganz schnell dafür sorgen, dass sie ihren Job verlieren würde. Sie brauchte diesen Job um sich die Wohnung finanzieren zu können und auch das Studium. "Natürlich schweige ich über sie. Ich muss selber alles über mich verschweigen von daher weiß oder kann es mir gut vorstellen was bei ihnen auf dem Spiel steht. Was das betrifft können sie sich auf mich verlassen." Versicherte sie ihm abermals. Seine nächste frage machte sie schon leicht ärgerlich, denn sie würde es nie Wagen ihre Magie bei der Arbeit einzusetzen. "Mr. Grey, ich würde so etwas nie machen. Ich denke dass man dem anderen ein gewisses Maß an Vertrauen entgegen bringen sollte wäre von Vorteil, denn hier geht es ums geschäftliche. Meine Magie ist für mich allein bestimmt und diese setze ich nicht bei geschäftlichen Sachen ein. Auch jetzt gerade bei dem Deal nicht. Ich kann zwar nicht dafür sorgen dass ich Bilder Empfänge wenn ich jemanden berühre aber anderes kann ich schon für mich behalten." Antwortete sie ihm ehrlich.

Er stand auf und sah sie an. Damit sie ihm wenigstens auf einer weise ebenbürtig sein wollte stand sie auch auf und stand ihm gegenüber. "Ich würde sehr gerne mit ihnen etwas trinken gehen." Sagte sie und lächelte ihn wieder an. Als sie seine Hand sah und seine dazugehörige frage hörte runzelte sie etwas die Stirn. "Sie wollen ins geschäftliche über gehen und sie wollen dass ich ihnen nützlich bin? Wenn sie erlauben fasse ich sie nochmal an und Sage ihnen dann was ich über sie sehe." Sagte sie und holte tief Luft bevor sie seine Hand ergriff. Amely schloss ihre Augen um sich darauf zu konzentrieren und direkt kamen ihr Bilder von einem Braunbären vors Auge der sich durch die Wälder streifte. Dieser Bär war friedlich und greifte niemanden an. Sie ließ seine Hand wieder los und sah ihn an. Leicht stützte sie sich am Stuhl ab und atmete tief durch. "Wenn ich sie anfasse sehe ich sie als Braunbären der friedlich durch die Wälder streift. Sie tun keiner Menschenseele etwas zuleide." Antwortete sie ihm dann auf seine frage. Schnell ergriff sie das Glas Wasser und Trank einen großen Schluck davon. Als sie seine nächste frage hörte verschluckte sie sich leicht, denn damit hatte sie nicht gerechnet. "Sie wollen dass ich für sie arbeite und ihnen Sage welches Wesen vor ihnen steht und mit ihnen Geschäfte machen will?" Kurz überlegte sie und sah erst auf den Tisch und dann wieder mr. Grey. Dann reichte sie ihm die Hand und sagte. "Okay, ich werde es machen, denn so kann ich vielleicht selber noch daran etwas arbeiten. Aber sie müssen verstehen wenn ich weiterhin bei Mr. Snow arbeiten werde, denn er wäre untröstlich mich gehen zu lassen. Wenn das alles klappt kommen wir so ins Geschäft." Sagte sie und schenkte ihm ein Lächeln.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 27 Mai - 3:23

Amely bestätigte Christian noch einmal das sein Geheimnis bei ihr sicher war und das sie wusste was bei ihm auf dem Spiel stand oder zumindest das sie es sich vorstellen könnte. "Glauben sie mir, sie haben keine Ahnung." kommentierte er nur und wollte das Thema jetzt beenden. "Ok ich glaube ihnen. Mir bleibt wohl auch nichts anderes übrig. Sie schweigen über mich und ich über sie." waren seine letzten Worte was das alles anging. An ihrer Stimme konnte er hören das sie aufgebracht war doch blieb er ruhig und hörte ihr zu. "Miss Wright das war keine Unterstellung sondern eine Frage. Ich kenne sie nicht und weiß nicht wie sie die Dinge handhaben. Ich denke es ist mein gutes Recht sie dieses zu fragen." sagte er nur und seufzte dann. Das alles war nicht wirklich einfach, für keinen von beiden. Christian vergriff sich das eine oder andere mal im Ton doch war das hier eine ernste Angelegenheit und Christian wusste noch immer nicht recht wie er damit umgehen sollte. "Wir sollten das auf sich beruhen lassen. Sie haben mein Vertrauen was das alles angeht und ich hoffe das sie mir auch vertrauen." sagte er noch und versuchte sich etwas zu entspannen.

Amely stand ebenfalls auf und Christian nickte auf ihre Worte. Es mochte es nicht sonderlich angefasst zu werden aber die Hand war ok. Er hatte sich daran gewöhnt den Leuten die Hand zu reichen daher war es für ihn kein Problem das sie seine Hand noch einmal nahm um ihm zu sagen was genau sie sah. Gespannt hörte er ihr zu und runzelte dann leicht die Stirn. "Sie sehen nur den Bären? Nicht wie ich zu ihm werde? Woher wollen sie dann wissen das ich das bin?" fragte er sie da er neugierig wurde wie das alles funktionierte. "Und sonst sehen sie nichts? Nur den Bären?" fragte er dann noch nach er wissen wollte ob sie auch etwas über ihn oder seine Vergangenheit sehen konnte. "Alles ok?" fragte er dann und stützte sie leicht am Ellenbogen doch lies er sie dann wieder los da er nicht wusste ob sie dann nicht wieder diese Bilder sah. "Das ganze scheint sie an zu strengen. Setzten sie sich, nicht das sie mir hier gleich um kippen." sagte er und rückte ihr den Stuhl zurecht. "Ich möchte gar nicht das sie bei ihm aufhören. Ich schätze Mr. Snow sehr und würde ihm nie seine Angestellten abtrünnig machen. Ich werde ihnen bescheid geben wenn ich Termine habe bei denen ich sie gebrauchen könnte und ich währe ihnen sehr dankbar wenn sie es schaffen würden sich zu diesen Zeit frei zu nehmen. Wenn sie Mr. Snow nichts davon sagen wollen habe ich da kein Problem mit. Ich werde mir etwas einfallen lassen damit er sie gehen lässt. Natürlich bezahle ich sie angemessen für ihre Arbeit." sagte er und gab ihr dann die Hand.
Nach oben Nach unten
Amely Wright
Ich bin der MODERATOR
Amely Wright


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Mo 3 Jun - 8:44

Als Amely meinte dass sie sich vorstellen konnte was er, wenn sein Geheimnis raus kommen würde, alles verlieren würde hörte sie seine Antwort und dabei zog sie eine Augenbraue nach oben. Darüber diskutieren wollte sie jetzt nicht mit ihm. Als er sagte dass es abgemacht war dass beide übereinander schwiegen nickte sie denn auch dazu wollte sie nichts mehr sagen. Für sie war einfach nur klar dass sie niemals über ihn reden würde wenn er auch nichts über sie sagen würde. "Okay, dann sollten sie einfach wissen dass ich keine Magie bei der Arbeit verwende, nicht in der Kanzlei und auch nicht bei den Klienten von Mr. Snow. Dies ist nicht meine Art zu arbeiten und was das betrifft müssen sie mir auf jeden Fall vertrauen." sagte sie bestimmt und lächelte dann etwas. "Ja, ich vertraue ihnen." sagte sie nur noch und dann war es vorbei für sie über dieses Thema zu reden.

Nachdem sie seine Hand ergriffen hatte und ihm sagte was sie sah hörte sie seine Frage und kurz schüttelte sie den Kopf. "Das erste Bild was ich empfangen habe hat sie gezeigt und dann sie als Bären. Die ersten beiden Berührungen waren zu kurz. Doch was das betrifft ist das alles sehr zuversichtlich was ich empfange. Wären die ersten beiden Berührungen länger gewesen dann hätte ich wahrscheinlich direkt eine Verwandlung mit erlebt. Jetzt bei der letzten war es der Fall und deswegen kann es schon mal sein dass ich alles so erlebe als würde ich es selber erleben und da kann es schonmal sein dass es mich schwächt. Und da die drei Berührungen so kurz hintereinander waren schwächt auch dieses mich." sagte sie und nahm was ihre Fähigkeit betrifft auch kein Blatt vor dem Mund. Als er ihr den Stuhl zurecht rückte setzte sie sich dankbar hin und trank das Wasser leer.

Seine Worte brachten sie ins hier und jetzt zurück und sie ließ ihn ausreden. "Ich denke dass ich ihm erstmal nichts von unserem Geschäft sagen werde. Ich will ihn nicht beunruhigen und wenn müsste ich mir überlegen was ich ihm sagen würde warum ich für sie arbeite denn er weiß nichts davon dass ich eine Hexe bin." sagte sie ihm und sah ihn an. "Ich denke dass man heute abend alles weitere bereden könnte. Ich habe ihre Zeit viel zu lange in Anspruch genommen und sollte jetzt wieder zu Mr. Snow in die Kanzlei, wenn sie nichts dagegen haben und wir bisher ihre geschäftlichen Sachen besprochen haben." sagte sie und stand dann auch wieder auf und richtete ihre Kleidung.
Nach oben Nach unten
Christian Grey
Ich bin der ADMIN
Christian Grey


BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   Di 4 Jun - 21:31

David war klar das Amely nicht verstehen würde was er meinte aber genauer erklären würde er ihr es auch nicht. Sie wusste zwar das er ein erfolgreicher Mann war und wie er sein Geld verdiente aber nur die wenigsten wussten wo er genau überall seine Finger drinnen hatte. Doch war er froh das sie nicht weiter nach hackte. Sie schien begriffen zu haben das er ihr nur das erzählte was er auch wollte und das sie sonst nichts erfahren würde. "Gut das sollte auch so bleiben. Magie hat in ihrem Job nichts zu suchen und in meinem auch nicht." sagte er nur und wollte damit auch dieses Thema belassen. "Sie können mir auch vertrauen." sagte er nur noch mit einem leichtem Lächeln.

Das was Amely ihm über ihre Visionen sagte fand er wirklich interessant und hörte ihr daher auch aufmerksam zu. Was ihm etwas Bedenken machte war das sie es schwächte wenn sie diese Visionen hatte. "Wie geübt sind sie in ihrer Magie?" fragte er um raus zu finden wie erfahren sie mit all dem schon war da wer wusste das Hexen gerade in der Anfangszeit viel Kraft brauchten um das alles zu lernen und zu kontrollieren was sie konnten. Doch war er auch etwas verwundert darüber das sie so offen zu ihm war und ihm auch sagte das sie das ganze schwächte. "Wenn sie mal weider jemandem von ihrer Fähigkeit erzählen dann sollten sie nicht ganz so offen sein. Schwächen sollte man nicht jedem einfach so unter die Nase rein, sie könnten gegen einen verwenden werden." sagte er zu ihr im ernsten Ton meinte es aber nur als guten Ratschlag.

Nachdem sie sich gesetzt hatte setzte auch Christian sich wieder hin und hörte ihr zu. "Sie müssen sich darum nicht kümmern. Das Mr. Snow nichts von ihnen weiß ist gut und sollte vielleicht auch so bleiben. Ich werde mit ihm reden und im mitteilen das ich ab und an ihre Dienste brauch das ihre Arbeit bei ihm dadurch aber nicht in Mitleidenschaft gerät. Er wird mir diesen Wunsch nicht abschlagen und sie brauchen sich deswegen nicht den Kopf zerbrechen." sagte er nickte dann aber bei ihren nächsten Worten. "Ja lassen sie uns alles weitere heute Abend bereden. Ich denke die haben noch einiges zu tun und mein nächster Termin warten schon." sagte er noch und stand dann wieder auf. "Rufen sie mich an damit ich sie abholen lassen kann." fügte er noch hinzu und verabschiedete sich dann von ihr. Christian verließ das Büro und machte sich wieder auf den Weg in seines.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein neues Geschäft   

Nach oben Nach unten
 
Ein neues Geschäft
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
together for eternity :: Herzlich Willkommen :: Abgeschlossene Szenen-
Gehe zu: