Herzlich Willkommen hier bei uns im Together for eternity, .
Wir sind ein frei erfundenes Forum das auf keinem Film/Serie oder Buch basiert.

Schaue dich in ruhe um, und bei Fragen steht dir das Team immer gerne zur Verfügung.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Forum hier ist geschlossen. Wir sind umgezogen. http://seduction.forumotion.com/

Teilen | 
 

 Keep away from fire

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Keep away from fire   Di 8 Jan - 10:10


Wer spielt alles mit?



Gryf ap Llandrygryf und Heaven Houston




Dürfen sich andere dazu gesellen?





Nein



In welcher Zeit spielt ihr?



05.12.2012


Darf das Team euer Play manipulieren?




Nein



Nachdem Heaven sich nun hier niedergelassen hatte, nahm sie sich vor ihren freien Tag einzig und alleine dafür zu verwenden sich zu entspannen, sie joggte zu dem einzig schönen und ruhigen Platz in der Nähe den sie kannte- den Wasserfällen. Dort war sie noch nie einer Menschenseele begegnet und das war auch nicht schlimm. Sie war schliesslich nicht hier um Menschen zu begegnen, sondern um zu üben solange sie noch keinen sicheren Ort hatte an dem sie ihre Gabe hätte trainieren können. Und das musste sie definitiv machen.

Sie ging tiefer in den angrenzenden kleinen Wald der oben an den Wasserfällen war auf eine Lichtung und setzte sich dort hin. Dann sah sie sich um und als weit und breit niemand zu sehen war, stellte sie eine kleine Kerze auf den Boden. Sie schloss die Augen und konzentrierte sich vollständig nur auf diese Kraft und auf die Kerze die sie im Inneren vor ihren Augen sah. Doch irgendwie wollte es momentan nicht funktionieren. Sie atmete tief durch. „Komm schon, dass muss doch funktionieren.“, sagte sie sich selber und wollte nicht direkt anfangen zu fluchen. Dann stand sie auf, streckte ihre Arme der Kerze entgegen und nahm all ihre Kraft zusammen.

Schliesslich öffnete sie die Augen und die Kerze war entflammt. Diese Tatsache brachte die junge Hexe zum lächeln. Aber es war nicht alles was sie sich für heute vorgenommen hatte. Sie wollte das Feuer vergrößern, die Flamme tanzen lassen und das war noch etwas anstrengender, Sie nahm die Flamme unter ihre Augen und sah sie an, dann atmete sie erneut durch und zog mich den Fingern regelrecht an der Flamme, diese erhob sich und sie schaffte es sogar, die Flamme auf die Höhe ihres Gesichtes zu bekommen. Doch als sie versuchte aus der kleinen Kerzenflamme einen kleinen Feuerball zu erstellen, fiel diese hinab und erlosch. „So ein Mist.“, sie setzte sich wieder hin, nahm einen Schluck aus der Wasserflasche nahm die sie in ihrer Tasche hatte, als sie hinter sich im Wald Geräusche hörte. Besser noch es waren Schritte die sie hörte. Sie stellte sich schützend hin und sah ins nichts. „Wer oder was bist du? Zeige dich ich kann dich hören.“, sagte sie dann und wartete ab wem oder was sie nun begegnen würde. Sie konnte nur hoffen, dass kein Mensch ihre Künste beobachtet hatte.
Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Mi 9 Jan - 10:17

Gryf war nach dem seltsamen Geschäftstreffen und nachdem er Dean nach Hause gebracht hatte, in das Umland von New York gesprungen und dort wiederum in die Nähe eines Wasserfalls den er mal durch Zufall entdeckt hatte.
Doch was war das dort war noch jemand. Leise sprang er weiter bis er nahe genug war. Dort sass eine junge Frau mit langen schwarzen Haaren. Vor ihr stand etwas was sie anscheinend anbetete. Gryf hörte ihr zu wie sie mit sich selbst sprach. Merkwürdig okay aber wer sprach nicht mit sich selbst? Er blieb dort stehen weil ihn die junge Frau fazinierte.
Einige Momente später war ihm klar was sie dort machte sie übte einen Zauber besser gesagt einen Feuerzauber der nicht so recht funktionierte. Für Gryf wäre es einfach gewesen die Kerze anzuzünden aber für die Frau anscheinend nicht
aber er half ihr nicht und sie schaffte es trotzdem. Dann wurde es ein Feuerball aber ehe er der Natur schaden konnte erlosch er und sie schimpfte leicht. Gryf grinste doch dann bemerkte sie ihn.
Doch statt gleich hervorzutreten liess er die Flamme die erloschen war wieder neu entstehen.
"Sorry das ich mich angeschlichen habe normalerweise ist das mein Platz ..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Mi 9 Jan - 10:29

Der ihr fremde versuchte sich gar nicht zu verstecken, er
trat aus den Bäumen hervor und entschuldigte sich weil dies eigentlich sein
Platz sei. Zuerst wollte sie einfach verschwinden aus Angst davor, er könnte
ein Mensch sein der gerade eben gesehen hat, was sie gerade gemacht hatte. Doch
das erledigte sich in dem Moment als er mit einer Handbewegung in ihre Richtung
die Flamme entzünden liess. Sie konnte nicht anders und sah es sich an, dass
woran sie sich vorhin noch so schwer getan hatte schien ihm sehr leicht zu
fallen und sie war durchaus verwirrt darüber. Sollte sie jetzt direkt schon
einen weiteren Magier getroffen haben der eventuell sogar schon Erfahrungen
hatte? Nein, das wäre dann doch zu viel Schicksaal gewesen. Sie beobachtete die
Flamme und sah dann erst zu dem Fremden.


„Sie haben mich gerade beobachtet oder?“, fragte sie dann
und lächelte verlegen. „Es tut mir aber Leid, ich wusste nicht das dieses
Grundstück bereits jemandem gehört, ich dachte eher der Ort wäre versteckt aber
öffentlich. Wenn sie wollen gehe ich gerne wieder.“, sagte sie dann. Während
sie auf eine Antwort wartete, sah sie dem Flammenspiel zu, welches er gerade
mit der von ihr vorhin entzündeten Flamme gerade machte. Sie fand es wundervoll und nun war sie sich
ziemlich sicher, dass sie gerade keinem Menschen begegnet war und irgendwie
machte ihr das Hoffnung. Deswegen sah sie ihn genau an, er hatte zwar
zerzauste, aber dennoch wunderschöne Haare und mit seinem schwarzen Mantel,
hatte er auch etwas gruseliges aber dennoch ging sie einfach davon aus, dass er
nicht bösartig geschweige denn brutal war. Also sah sie ihn an. „Sie machen das
schon länger oder?“, fragte sie lediglich und hoffte auf eine Antwort mit der
sie etwas anfangen konnte.
Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Do 10 Jan - 7:15

"Es tut mir leid. Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt das ist schon ein öffentlicher Platz aber bisher war ich immer alleine hier. Ich dachte nur ich hätte bisher den Felsvorsprung entdeckt."
Während er das sprach liess er die Flamme zu einer Kugel hochfahren. Besonders gut war er nicht in dieser Art von Magie aber im Laufe der Jahrhunderte hatte er gelernt kleine spielereien in solchen Dingen gelernt.
"Ich war mir nicht sicher wer da vor mir sass deswegen hab ich sie beobachtet. Darf ich?"
Und noch ehe die junge Frau vor ihm wusste was er meinte setzte er sich zu ihr. Die Kugel wurde wieder zur Flamme an der Kerze. " Ich lass das mal lieber ich bin nicht besonders gut mit Feuermagie ist nicht mein Element..."
Gryf´s Haare waren offen und daher recht zerzaust weswegen er jetzt aus seiner Manteltasche ein Zopfgummi zog und seine Haare mit seinen Hände zu bändiigen versuchte und sie dann zusammenband.
"Ja ein wenig länger als du. Ich darf dich doch duzen oder? Ich bin Gryf und mit wem hab ich das Vergnügen?"
Er wusste das er von vielen Menschen ja manchmal auch von Vampiren recht gruselig empfunden wurde aber er versuchte manchmal ja auch nur nett zu sein so wie jetzt.
"Was führt dich denn hierher?" Das er momentan gut war musste die Hexe gesehen haben denn jeder Zauber der gut war zeigte an den augen der Hexe oder des Hexers ebenso der schlechte Zauber.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Do 10 Jan - 9:46

Nachdem Heaven sich gerade dafür entschuldigt hatte, dass
sie sein offensichtliches Land betreten hatte, begegnete er ihr ebenfalls mit
einer Entschuldigung. Er erklärte ihr genau in diesem Zuge auch, dass es nicht
sein Eigentum war, sondern er schlichtweg noch nie jemanden zuvor hier gesehen
hatte. Sie lächelte und strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht als sie
ihm zuhörte. Dann schaute sie kurzerhand die Umgebung an bevor sie wieder von
seiner wirkenden Magie beeindruckt wurde. Eigentlich dachte sie zuerst, er
würde das Element Feuer schon etwas länger beherrschen, aber das würde er
gleich bereits wie klarstellen. Er fragte sie ob er durfte und setzte sich
bereits zu ihr. Dann konnte sie beobachten, wie er die Flamme wieder zu einer
Flamme der Kerze machte. Als er ihr dann meinte, dass es nicht sein Element
war, musste sie lächeln.


„Natürlich dürfen sie sich setzen, ihre Absichten sind ja
gutartig.“, sagte sie denn wenn er gerade etwas anderes vorgehabt hätte, würde sie
es ihm ansehen können. So war das eben wenn man eine Hexe war. Aber sie
wunderte sich dennoch ein wenig, sie war noch nicht allzu vielen Magiern
begegnet und ihr Onkel hatte immer gemeint das es mehr weibliche Hexen geben
würde, sie selbst hatte bis jetzt allerdings fast immer mit Männern zu tun
gehabt. Sie sah zu der Kerze während er sich einen Zopf zusammenband. Sie
bewunderte seine Haare auf irgendeine Art und Weise, denn sie kannte bis jetzt
nicht einen Mann der so wunderschöne lange Haare hatte wie er. Für einen Moment
war sie sich nicht einmal sicher ob er nicht sogar längere Haare hatte als sie.
Aber das war jetzt eigentlich nicht der richtige Moment dafür, sie wusste weder
wer das vor ihr war, noch ob sie ihn wirklich so ansehen sollte, wer wusste
schon zu wem oder was er gehörte.



Auf ihre Bemerkung hin, dass er sehr wahrscheinlich schon
eine Weile sich mit der Magie beschäftigt hatte, erwiederte er mit einem
deutlichen ja. Sie lächelte. „Naja, ich beherrsche die Magie schon seit ich ein
kleines Mädchen bin. Aber ich muss noch einiges üben. Aber das kann ich schon
perfekt schau.“, sagte sie und hob dann ihre Hände an, schloss die Augen und
formte ohne jegliche Hilfsmittel einen Feuerball, liess ihn größer werden, warf
ihn in die Höhe, ans andere Ende der Lichtung und liess ihn explodieren. Dann
lächelte sie ihn an und ging auf seine Frage hin ein ob er sie dutzen durfte. „Na
klar darfst du das Gryf, ich bin Heaven, kannst mich aber auch Eve nennen.“,
sagte sie dann und strich sich erneut eine Strähne aus dem Gesicht da es schon
sehr windig geworden war.



Sie wartete erst auf seine Reaktion bezüglich ihres Zaubers
gerade, da sie von ihrem Onkel wusste, dass es sich dabei definitiv nicht um
einen Zauber handelte, den jeder einfach so beherrschen konnte, zum mindestens
nicht dann wenn er noch soviel üben musste wie sie es musste. Danach fragte er
sie allerdings, was sie hierher zog und ob sie schon lange hier sei. „Nein, ich
habe erst seit kurzen meine Niederlassung hier in New York, sagen wir es so ich
mag die Stadt und habe einen Job hier. Und wie sieht es bei dir aus Gryf?“,
fragte sie dann und irgendwie mochte sie seinen Namen, er passte vollkommen zu
ihm und hatte so etwas aussergewöhnliches an sich, was sie schon lange nicht
mehr gesehen hatte. Dennoch fühlte sie sich irgendwie wohl während sie so dasaß
und sich mit ihm unterhielt.
Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Fr 11 Jan - 22:49

"Heaven was für ein ungewöhnlicher Name..." Kurz dachte er an Sky Moon die hatte auch einen merkwürdigen Namen aber nun konzentierte er sich auf die Hexe die vor ihm sass.
"Das nennt man mal eine beindruckene Form der Feuermagie.." als er dem Feuerball beim explodieren zu sah. "Das Machste aber schon ein wenig länger als das was du vorhin probiert hast. Damit haste bestimmt schon deine Eltern geärgert als du klein warst? wenn ja dann hatten sie bestimmt ne gute Feuerversicherung?" Er grinste sie an" Oder Das hat dir jemand von klein auf bei gebracht oder? Was beherrscht du denn noch? Nur die Feuermagie?" Jede junge Hexe oder junger Magier beherrschte meist ein spezielles Gebiet besonders gut. Gryf hatte schon als Kind den zeitlosen Ssprung perfekt beherrscht ohne sich zu zerteilen so wie seine Cousine. Ein leichtes Lächeln kam auf sein Gesicht.
"Oh entschuldigung ich labbere dich hier voll ist gar nicht meine Art aber ich treffe so selten auf andere Magier und wenn doch sind sie nicht interessant. Du hast mir was gezeigt dann zeig ich dir was."
Damit stand er auf und sprang , indem er sich einfach auf den nächsten Felsen dachte der etwa 50 Meter entfernt stand. Von dort winkte er ihr zu und im nächsten Moment war er wieder bei ihr. Und setzte sich wieder hin.
"So jetzt sind wir quitt du hast mir was gezeigt und ich dir..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Sa 12 Jan - 9:14

Nachdem sie Gryf ihren Namen mitgeteilt hatte, sagte er direkt das ihr Name ungewöhnlich wäre. Diese Tatsache verwunderte sie ein wenig, da er selber keinen Namen hatte, den man überall einfach so wiederfinden würde. Aber zunächst einmal sagte sie nicht dazu da er ein wenig konzentriert wirkte. Doch als sie dann schliesslich ihren Feuerball hatte zur Explosion bringen lassen, zeigte er durchaus Bewunderung und meinte auch das sie wohl früher damit viel und gerne ihre Eltern geärgert hatte und da musste sie kurz ein wenig gequält lächeln. Sie würde Gryf jetzt nicht auf die Nase binden, dass ihre Eltern für sie nicht mehr am Leben waren, da sie ihre Natur sowieso nicht unterstützt hatten. Das gehörte einfach nicht zu einem Smalltalk und momentan handelte es sich hierbei darum. Sie lächelte dennoch weil er halt ziemlich viele Fragen stellte bezüglich ihrer Vergangenheit. „Naja, meistens kam das Feuer dann wenn ich es am wenigsten gebrauchen konnte. Wirklich trainieren konnte ich es erst die letzten Jahre und seitdem bin ich dafür in den kleinen Feuerdingen ziemlich miserabel.“, beantwortete sie einfach kurz und knapp seine Fragen.

Er wollte wissen, ob sie ausser der Feuermagie noch einen anderen Zauber beherrschte oder ob dies der Einzige war. Heaven nickte und schämte sich ein wenig, denn anscheinend hatte sie gerade jemanden vor sich, der bereits schon etwas mehr Erfahrung hatte. „Ich hatte nur meinen Onkel, der mir diese Dinge etwas näher bringen konnte und so erfahren war er selber nicht wirklich deswegen konnte er mir lediglich zeigen wie ich mit meinem Element umzugehen habe.“, erklärte sie dann weil sie das Gefühl hatte, dass er es etwas seltsam fand, dass sie sagte dass sie nur ihre Feuerattacken genau beherrschte. Aber das war nun einmal so und momentan konnte sie nichts daran ändern.

Auf einmal veränderte sich die Stimmung zwischen den Beiden und Gryf entschuldigte sich dafür, dass er ihr noch nichts von seiner Magie gezeigt hatte, doch gerade als sie ihm antworten wollte, war er auf einmal nicht mehr da. Sie sah sich um und konnte sehen, wie er auf einmal auf einem erhöhten Punkt aufgetaucht war und ihr zuwinkte. Noch nicht wirklich hatte sie diese schnelle Bewegung reagiert, stand er auch schon wieder vor ihr und obwohl sie ja bereits mitbekommen hatte, dass er ein Magier so wie sie war, hatte er sie definitiv beeindruckt. „Wow, das ist natürlich etwas Besonderes. Ich wünschte ich könnte einfach dann abhauen wenn ich es wollte, ohne das es jemand bemerkt.", sagte sie und musste dann erneut lächeln als sie ihn ansah. „Und, was treibt dich nach New York?“, fragte sie ihn dann nun doch etwas neugierig.
Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Mo 14 Jan - 9:37

"Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich hatte genügend Zeit meine Magie beherrschen zu lernen. Und ich hatte irgendwann niemanden mehr den ich fragen konnte. Das was ich eben gemacht habe kann einen wirklich das Leben retten und lange Zeit konnte nur ich mich retten aber wenn du willst nehm ich dich mit du musst mich nur anfassen. Würdest du dich trauen?"
Er lächelte sie an. Niemand der Gryf jetzt sah hätte ahnen können was er sonst so tat. Das sein Bester Freund nicht ein Mensch war sondern ein Vampir würde er der jungen Hexe nicht auf die Nase binden. Auch das er eigentlich uralt war würde er nicht sagen. Vielleicht ahnte sie das er jünger aussah als er war. Sky schien es damals auch bemerkt zu haben aber da er nicht mehr in ihren Laden gewesen war hatte er sie bisher nicht fragen können.
"Ich bin Professor für Geschichte und Musik an der hiesigen Universität man hat mir hier einen Stuhl angeboten nun und da ich mich sowieso verändern wollte hab ich mich entschlossen der schönen Stadt New York mal wieder zu beehren. Und selber was hat dich hierher getrieben? Bin ja auch gar nicht neugierig." Er lächelte sie an.
Das er auch Menschenhändler war würde er nie sagen und wenn man ihn drauf angesprochen hätte hätte er es geleugnet. Man konnte auch sagen nachts war er auf der Jagd und tagsüber war er Professor. Was viele auch wunderte..
"Und das mit dem Feuer wirst du auch noch lernen... Wenn du willst helf ich dir. Gib mir mal deine Hände..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Di 15 Jan - 6:31

Als sie meinte, dass sie halt noch einiges üben müsste, sagte er das kein Meister bisher vom Himmel gefallen war und das er für seinen Teil eine ganze Menge Zeit hatte um seine Magie zu erlernen. Daraufhin lächelte sie und fühlte sich in ihrer Annahme bestätigt, dass er wahrscheinlich älter war als er aussah, aber wissen tat sie es nicht. Dann sagte er ebenfalls, dass seine Fähigkeit manches Mal Leben retten konnte und er mittlerweile sogar in der Lage dazu war nicht nur sich selber zu retten. Das fand sie äußerst interessant weshalb sie ihn anlächelte und nickte als er fragte, ob sie sich trauen würde. Er lächelte ebenfalls und irgendwie fühlte Heaven sich wohl dabei. Dann hörte sie ihm dabei zu, wie er ihr erzählte, dass er an einer Universität unterrichtete und sich deshalb hier in New York nieder gelassen. Erneut lächelte sie und entfernte die Strähnen, die durch den Wind wieder in ihrem Gesicht gelandet waren. Manches Mal war das ziemlich nervig, aber sie mochte einfach keine Haargummis, also musste sie sich irgendwie so arrangieren.



Dann fragte er sie, was sie hierher getrieben hat und sie erwiderte sein durchaus offenes Lächeln. „Meine Eltern verachten mich und ich habe eine Zeit bei meinem Onkel verweilt. Dieser hat nun allerdings ein neues Leben angefangen und ich wollte es ihm gleich tun. Also habe ich mich hier im Krankenhaus beworben und die Stelle bekommen. Es war schon immer ein Traum von mir irgendwann nach New York zu gehen.“, antwortete sie dann und hoffte inständig, dass sich dies nun nicht allzu albern angehört hatte.



Schliesslich bot er ihr seine Hilfe dabei an, noch mehr über das Feuer lernen zu können. „Das wäre wirklich super von dir.“, sagte sie dann und lachte herzlich als sie ihm nach Aufforderung ihre Hände gab. Sie wusste nicht, was sie nun erwarten würde. Aber auf irgendeine Art und Weise vertraute sie ihm und das jagte ihr schon ein wenig Angst ein.

Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Mi 23 Jan - 7:39

Heaven liess sich wirklich darauf ein ihm ihre Hände zu geben. Aber Gryf liess ihre Hände nochmals los. Er steckte sie in seine Manteltaschen und kramte tatsächlich noch ein Haarband heraus welches er Heaven gab.
"Wenn man mit Feuer spielt sollte man nicht die Haare herrumflattern haben, finde ich..."
Erneut reichte er Heaven die Hände bzw ergriff er die ihren und schloss die Augen. "So einfach auf die Kerze konzentieren." Gryf liess es zu das Heaven auf seine Magie zu greifen konnte indem er ihr die Hände gereicht hatte.
Die Kerze entzündete sich wieder.
"So nun öffne die Augen wieder..." Da er seine Augen geschlossen hatte nahm er an das auch sie die augen geschlossen hatten. "Die kerze brennt und nun versuche nochmal das Gleiche wie vorhin."
Eigentlich war es nicht Gryf Art anderen Zauberern oder Hexen zu helfen. Warum auch? Bei dieser Sky Moon wäre er nie auf die Idee gekommen. Aber Heaven war anders vielleicht weil sie nicht wirklich Familie hatte. Für Gryf war Familie immer wichtig. Damals jedenfalls.Und auch Heute schliesslich war Dean , auch wenn er ein Vampir war , wie ein Bruder für ihn.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Di 29 Jan - 1:10

Direkt nachdem sie ihre Hände in die seinen gelegt hatte, liess er sie auch schon wieder los. Sie sah ihn an während er sie in seine Manteltaschen steckte und schliesslich ein Haarband herausholte, welches er ihr direkt gab mit den Worten das man die Haare nicht herumflattern lassen sollte, wenn man mit dem Feuer spielt. Sie lächelte, nickte und band sich die Haare zusammen bevor er ihre Hände ergriff. Der Griff den sie dann spüren konnte war fest, aber nicht einengend und irgendwie konnte sie seine Magie schon spüren bevor überhaupt irgendetwas geschah. Da er seine Augen in diesem Augenblick schloss, tat sie es ihm gleich und hörte seine durch und durch beruhigende Stimme, die auf sie einwirkte. Er sagte, sie solle sich auf die Kerze konzentrieren und das tat sie. Dann konnte sie spüren wie seine Magie in sie hineinfloss und es war mächtig, zwar hatte sie bereits mit ihrem Onkel am Anfang solche Übungen gemacht, aber Gryf schien viel mächtiger zu sein als sie es sich jemals hatte vorstellen können. Es durchfuhr sie und wenn sie gesagt hätte, dass es sie nicht fasziniert hätte, wäre es definitiv eine Lüge gewesen. Dann sendete sie alle ihre Konzentration auf die Kerze und konnte etwas spüren was sie nicht zu beschreiben vermochte. Er sprach zu ihr und sagte, dass sie die Augen wieder öffnen solle und sie war im ersten Augenblick verwirrt woher er wusste, dass sie diese überhaupt geschlossen hatte, sagte allerdings nichts Weiteres dazu.


Die Kerze war entflammt und er meinte dass sie noch einmal versuchen sollte, die Flamme zu kontrollieren und mehr oder weniger schweben zu lassen. Sie nickte und sah zu der Kerze während sie ihre Linke Handfläche nach oben drückte. Sie wusste, dass es auch ohne diese Geste hätte funktionieren können aber so viel es ihr viel einfacher sich auf diese Flamme vor ihr zu konzentrieren. Die Flamme erhob sich und sie schaffte es sogar, diese wieder vernünftig dorthin zu platzieren, woher sie diese geholt hatte. Sie senkte ihre Hand, drehte sich zu Gryf um, der direkt hinter ihr stand und lächelte ihn fröhlich an. „Danke. Das ist…unbeschreiblich…“, sagte sie dann und in irgendeiner Art und Weise hatte sie für den Moment das Gefühl sich zu ihm hingezogen zu fühlen. Aber wirklich beschreiben konnte sie es nicht und sie ging davon aus das es damit zusammenhing, dass er ihr soeben einen kleinen Teil seiner Magie übertragen hatte. Dies war, soweit Heaven wusste alles andere als alltäglich, sondern eher etwas intimes.
Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Fr 8 Feb - 0:01

Natürlich wusste Gryf das das was er getan hatte nicht normal war aber irgendwie spürte er instintiv dass es sich bei Heaven lohnte ein wenig Magie kurzfristig auszuleihen.
Wieder hatte sich eine Haarsträhne aus dem Zopf von Heaven gelöst. Gryf nahm seine Hand und strich sie aus ihren Gesicht. "Bitte schön hab ich gern gemacht. Ich denke nun hast du genug geübt und kannst es alleine ausüben."
Gryf setzte sich gedanklich um und machte eine minimale Bewegung um dann ganz nah bei ihr zu sitzen. Sie zog ihn magisch an. War sie sein Gegenpol? Seine Mutter hatte vor vielen Jahrhunderten ihm mal erzählt das jede Hexe oder Magier seinen Gegenpol besass. Aber war das möglich? Nach so vielen Jahrhunderten. Eigentlich hatte er sich nie was aus Hexen gemacht. Im Gegenteil die meisten waren abstossend für ihn. Sie waren auf Macht aus oder nur auf Sex. Aber Gryf hatte sich nicht auf dies eingelassen.
Wieder wehte der Wind und die Haare von Heaven hatten sich erfolgreich gegen das Haarband was sie nur locker reingebunden hatte befreit.
Wieder strich er ihr Haarsträhnen aus dem Gesicht und dann küsste er sie. Er wusste nicht wie sie reagieren würde aber er musste es dennoch tun. Ihre Lippen schmeckten nach Vanille.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keep away from fire   Fr 8 Feb - 3:48

Nachdem er ihr zwar nur einen kleinen Schritt gezeigt hatte, der aber doch irgendwie mehr als ein Berg für sie bedeutete, lächelte sie ihn an. Eine Haarsträhne löste sich schliesslich erneut und bevor sie überhaupt reagieren konnte, hatte er ihr diese schon aus dem Gesicht gestrichen. Es war seltsam, denn so etwas hatte noch niemand bei ihr gemacht der sie nicht wirklich sehr gut kannte, aber aus irgendeinem Grund störte sie es überhaupt nicht. Sie lächelte ihn an und als er dann meinte, dass sie wohl genug geübt habe und es alleine weiter führen konnte nickte sie.

Aber sie wollte eigentlich noch gar nicht alleine sein und als sie im nächsten Moment wieder zu ihm herüber sah, saß er auch schon umittelbar neben ihr, so dass sie ihn förmlich spüren konnte. Er strahlte eine warme und vor allem eine vertraute Aura aus, die ihr bis jetzt vollkommen unbekannt war. Da es aber einige Dinge gab, mit denen sie noch nichts anfangen konnte und er ihr bereits offenbart hatte, dass er älter war als sie, machte sie sich darüber erst einmal keine Gedanken.

Sie wollte ihn gerade fragen, was er ansonsten noch für Zauber beherrschte, als der Wind sich gegen das Haarband wehrte. Im letzten Augenblick konnte sie es noch erfolgreich festhalten und sah ihm dabei zu, wie er mehrere dieser Strähnen aus ihrem Gesicht entfernte. Er war ihr ziemlich nahe gekommen und es herrschte eine Magie zwischen ihnen, die sie nicht beschreiben konnte und auch gar nicht wollte. Kurz trafen sich ihre Blicke und dann nahm er auch schon ihr Gesicht in seine Hand und küsste sie.
Eigentlich hätte sie sich wehren sollen, denn er war ein unbekannter und wer konnte schon wissen, was er mit ihr vorhatte, aber sie fühlte sich in diesem Augenblock geborgen, trotz des kalten Windes wurde ihr warm und sie genoss die unerwartete Berührung seiner Lippen auf den ihren. Erst nach einiger Weile, lösten sie sich wieder voneinander, zum mindestens ihre Lippen taten dies. Jedoch fühlte es sich immer noch anders an, fast so als hätte dieser Kuss irgendetwas ausgelöst, was einfach nur darauf gewartet hatte ausgelöst zu werden. Sie sah ihn einfach nur an, aber sie konnte kein einziges Wort finden was sie hätte sagen können, also beugte sie sich vor und küsste ihn erneut.

Sie legte ihre Lippen auf seine und streichelte diese bevor sie sich mit ihrer Zunge in seinen Mund begab und die seine liebkoste. Dann löste sie sich erneut von ihm und das, was sie soeben gespürt hatte nachdem er sie das erste Mal geküsst hatte, war keineswegs geringer geworden oder verschwunden. Sie sah ihn an und lächelte auch wenn es vielleicht ganz schön verrückt zu sein schien. „Spürst du das auch?“, fragte sie dann und sah ihn erwartungsvoll an. Vielleicht war auch er es, der dieses Gefühl gerade verbreitete, dies würde sie nur wissen wenn es so war und er es ihr sagen würde.




Nach oben Nach unten
Gryf ap Llandrysgryf

Gryf ap Llandrysgryf


BeitragThema: Re: Keep away from fire   Sa 23 Feb - 23:24

Gryf hatte Glück - er kassierte keine Ohrfeige. Im Gegenteil sie küsste ihn wieder nachdem sie nach einer ganzen Weile den Kuss lösten. Ganz vorsichtig stupste ihre Zunge seine Lippen an und er öffnete diese damit sie Besitz ergreifen konnte. Während sie sich küssten zerwühlte er ihre langen Haare noch mehr. Sie fühlten sich wie seide an. Konnte es wirklich sein das er sich auf den ersten Blick verliebt hatte? Oder war es nur sexuelle Anziehungskraft? Nein das konnte er sofort verneinen... seine Gefühle fuhren Achterbahn. Ihm fiel Dean ein - ihr Geschäft. Da konnte er doch nicht eine Frau anschleppen. Oder?
Langsam lösten sie den Kuss und Heaven schaute ihn erwartungsvoll an. Sie hatte ihn etwas gefragt aber was? Dann kam ihn die FRage wieder in den Kopf. "Ja meine Mutter hatte mir vorlanger Zeit einmal erzählt das jede Hexe oder Magier einen Gegenpol hat. Vielleicht bist du das ... Es fühlt sich so an.." Wieder beugte er sich zu ihr und küsste sie diesmal war es seine Zunge die Einlass wollte - und bekam. Der kuss war wunderschön aber irgendwann musste alles einmal vorbei sein. "Es tut mir leid Heaven aber ich glaube wir haben keine Zukunft. Ich liebe dich aber mein Leben ist nicht einfach.. Vielleicht finden wir uns irgendwann wieder und dann ist es einfacher..." Damit stand er auf. "Für mich war es Liebe auf den ersten Blick aber mein Leben ist nicht so wie es scheint...." Gryf hatte Tränen in den AUgen dann machte er einen schritt nach vorne und war von diesen Ort verschwunden als ob er nie da gewesen war...

Ende der Szene
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Keep away from fire   

Nach oben Nach unten
 
Keep away from fire
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
together for eternity :: Herzlich Willkommen :: Abgeschlossene Szenen-
Gehe zu: